[ - Collapse All ]
Sozialmedizin  

So|zi|al|me|di|zin die; -: Teilgebiet der Medizin, das sich mit den durch die gesellschaftlichen Gegebenheiten bedingten Ursachen von Krankheiten befasst
Sozialmedizin  

So|zi|al|me|di|zin, die: Teilgebiet der Medizin, das sich mit den durch die gesellschaftlichen Gegebenheiten bedingten Ursachen von Erkrankung, Invalidität u. frühem Tod befasst.
Sozialmedizin  

So|zi|al|me|di|zin, die: Teilgebiet der Medizin, das sich mit den durch die gesellschaftlichen Gegebenheiten bedingten Ursachen von Erkrankung, Invalidität u. frühem Tod befasst.
Sozialmedizin  

n.
<f. 20; unz.> Zweig der Medizin, der sich mit den Beziehungen zwischen Häufigkeit u. Verlauf von Krankheiten u. den sozialen Verhältnissen der Betroffenen befasst
[So·zi'al·me·di·zin]