[ - Collapse All ]
Spargel  

Spạr|gel, der; -s, -, (schweiz. meist:) -n, (südd., schweiz. auch:) die; -, -n [spätmhd. sparger, über das Roman. (vgl. älter ital. sparago, mlat. sparagus) < lat. asparagus < griech. asp(h)áragos="Spargel;" junger Trieb]:

1.(als Staude wachsende) Pflanze mit wie feine Nadeln erscheinenden Blättern u. grünlichen Blüten, aus deren Wurzelstock stangenförmige Sprosse hervorwachsen, die (bevor sie an die Erdoberfläche kommen) abgeschnitten u. als Gemüse gegessen werden.


2. Spross, Sprosse des Spargels (1) als Gemüse: frischer, weißer S.; was kostet der S.?; ein Bund, ein Kilo, fünf Stangen S.; fünf dicke S.; S. anbauen, stechen, schälen, kochen, essen; es gab S. mit Schinken.
Spargel  

Spạr|gel, der; -s, -, schweiz. auch die; -, -n
Spargel  

Spạr|gel, der; -s, -, (schweiz. meist:) -n, (südd., schweiz. auch:) die; -, -n [spätmhd. sparger, über das Roman. (vgl. älter ital. sparago, mlat. sparagus) < lat. asparagus < griech. asp(h)áragos="Spargel;" junger Trieb]:

1.(als Staude wachsende) Pflanze mit wie feine Nadeln erscheinenden Blättern u. grünlichen Blüten, aus deren Wurzelstock stangenförmige Sprosse hervorwachsen, die (bevor sie an die Erdoberfläche kommen) abgeschnitten u. als Gemüse gegessen werden.


2. Spross, Sprosse des Spargels (1) als Gemüse: frischer, weißer S.; was kostet der S.?; ein Bund, ein Kilo, fünf Stangen S.; fünf dicke S.; S. anbauen, stechen, schälen, kochen, essen; es gab S. mit Schinken.
Spargel  

n.
<m. 5> ein Liliengewächs mit stark verzweigtem Stängel, kleinen borstenähnl. Blättern u. roten Beeren, dessen junge, essbare Schösslinge wenig über die Erde herauskommen: Asparagus officinalis [<frühnhd. spargen, sperg(e), spargel <spätmhd. sparer <lat. asparagus <grch. asp(h)aragos „junger Trieb, Spargel“]
['Spar·gel]
[Spargels, Spargele, Spargelen]