[ - Collapse All ]
Spat  

1Spat, der; -[e]s, -e u. Späte [mhd. spät, auch: Splitter, viell. verw. mit ↑ Span , ↑ Spaten ] (Mineral.): Mineral, das sich beim Brechen blättrig spaltet: z. B. Feld-, Flussspat.

2Spat, der; -[e]s [mhd. spat, H. u.] (Tiermed.): (bes. bei Pferden) [zur Erlahmung führende] Entzündung der Knochenhaut am Sprunggelenk.
spat  

Spat, der; -[e]s, Plur. -e und Späte (ein Mineral)

Spat, der; -[e]s (eine Pferdekrankheit)spat (veraltet für spät)
Spat  

1Spat, der; -[e]s, -e u. Späte [mhd. spät, auch: Splitter, viell. verw. mit ↑ Span, ↑ Spaten] (Mineral.): Mineral, das sich beim Brechen blättrig spaltet: z. B. Feld-, Flussspat.

2Spat, der; -[e]s [mhd. spat, H. u.] (Tiermed.): (bes. bei Pferden) [zur Erlahmung führende] Entzündung der Knochenhaut am Sprunggelenk.
Spat  

n.
<m. 1> glanzloses Mineral, das sich nach mehreren Richtungen gut spalten lässt (Feld~, Fluss~, Kalk~) [<mhd. spat „blättrig brechende Gesteinsart, Spat“, daneben „abgerissenes Stück, Splitter“ <germ. *speþa <idg. *spe „langes, flaches Holzstück“'; verwandt mit Span, spalten]
[Spat1]
[Spates, Spats, Spate, Spaten]

n.
<m. 1; unz.> Entzündung am Sprunggelenk des Pferdes (führt zur Lahmheit) [<frühnhd. spatt <mhd. spat „Geschwulst am Pferdefuߓ; ursprüngl. ndrl. spat „Krampf“; zu grch. spadon „Krampf, Zucken“]
[Spat2]
[Spates, Spats, Spate, Spaten]