[ - Collapse All ]
speiben  

spei|ben <st. V.; hat> [mhd. spīwen, ahd. spīwan, ältere Form von mhd. spīen, ahd. spīan, ↑ speien ] (südd., österr.):
a) spucken;

b)erbrechen: (2):

*zum Speiben (emotional; äußerst abstoßend, unerträglich).
speiben  

spei|ben (bayr. und österr. mdal. für erbrechen); er hat gespieben
speiben  

spei|ben <st. V.; hat> [mhd. spīwen, ahd. spīwan, ältere Form von mhd. spīen, ahd. spīan, ↑ speien] (südd., österr.):
a) spucken;

b)erbrechen: (2)

*zum Speiben (emotional; äußerst abstoßend, unerträglich).
speiben  

[st. V.; hat] [mhd. spiwen, ahd. spiwan, ältere Form von mhd. spien, ahd. spian, speien] (südd., österr.): a) spucken; b) erbrechen (2); *zum Speiben (emotional; äußerst abstoßend, unerträglich).