[ - Collapse All ]
speichern  

spei|chern <sw. V.; hat>: [in einem Speicher zur späteren Verwendung] aufbewahren, lagern: Vorräte, Getreide, Futtermittel, Saatgut s.; in dem Stausee wird das Trinkwasser für die Stadt gespeichert; der Kachelofen speichert Wärme für viele Stunden (gibt die Wärme nur langsam ab); Daten auf Magnetband s.
speichern  

aufbewahren, bunkern, deponieren, einlagern, einspeichern, endlagern, lagern, magazinieren, unterbringen, verwahren; (EDV): eingeben.
[speichern]
[speichere, speicherst, speichert, speicherte, speichertest, speicherten, speichertet, gespeichert, speichernd]
speichern  

spei|chern <sw. V.; hat>: [in einem Speicher zur späteren Verwendung] aufbewahren, lagern: Vorräte, Getreide, Futtermittel, Saatgut s.; in dem Stausee wird das Trinkwasser für die Stadt gespeichert; der Kachelofen speichert Wärme für viele Stunden (gibt die Wärme nur langsam ab); Daten auf Magnetband s.
speichern  

[sw. V.; hat]: [in einem Speicher zur späteren Verwendung] aufbewahren, lagern: Vorräte, Getreide, Futtermittel, Saatgut s.; in dem Stausee wird das Trinkwasser für die Stadt gespeichert; der Kachelofen speichert Wärme für viele Stunden (gibt die Wärme nur langsam ab); Daten auf Magnetband s.
speichern  

v.
<V.t.; hat> in einem Speicher sammeln, aufbewahren, lagern, als Vorrat anhäufen <a. fig.>; etwas in seinem Gedächtnis gespeichert haben <fig.>
['spei·chern]
[speichere, speicherst, speichert, speichern, speicherte, speichertest, speicherten, speichertet, gespeichert, speichernd]