[ - Collapse All ]
Spekulatius  

Spe|ku|la|ti|us der; -, - <lat.-roman.-niederl.; Herkunft unsicher>: flaches Gebäck aus gewürztem Mürbeteig in Figurenform
Spekulatius  

Spe|ku|la|ti|us, der; -, - [H. u., viell. über das Ostfries. u. Niederrhein. aus gleichbed. älter niederl. speculatie]: flaches Gebäck aus gewürztem Mürbeteig in Form von Figuren.
Spekulatius  

Spe|ku|la|ti|us, der; -, - <niederl.> (ein Gebäck)
Spekulatius  

Spe|ku|la|ti|us, der; -, - [H. u., viell. über das Ostfries. u. Niederrhein. aus gleichbed. älter niederl. speculatie]: flaches Gebäck aus gewürztem Mürbeteig in Form von Figuren.
Spekulatius  

n.
<m.; -, -> knuspriges, flaches, mit Modeln ausgestochenes Pfefferkuchengebäck [vielleicht zu lat. speculum „Spiegelbild, Abbild“ (Spiegel) od. nach dem hl. Nikolaus, der den Beinamen Speculator <lat., „der Schauende“; zu speculari> führte]
[Spe·ku'la·ti·us]