[ - Collapse All ]
spekulieren  

spe|ku|lie|ren <»spähen, beobachten; ins Auge fassen«>:

1.(ugs.) a)grübeln;

b)auf etwas rechnen.



2.(ugs.) ausforschen, auskundschaften.


3.[an der Börse] durch Spekulationen (2) Gewinne zu erzielen suchen
spekulieren  

spe|ku|lie|ren <sw. V.; hat> [mhd. speculieren = spähen, beobachten < lat. speculari, zu: specere, ↑ Spekulum ]:

1.(ugs.) etw. zu erreichen, zu erlangen hoffen; auf etw. rechnen: auf eine Stelle, eine Erbschaft s.


2.durch Spekulationen (2) Gewinne zu erzielen suchen: an der Börse s.; auf Hausse, auf Baisse, auf ein Anhalten der Hausse s.; mit, (Wirtsch. Jargon:) in Kaffee, Weizen, Grundstücken s.


3.(über etw.) Spekulationen (1 a) anstellen; mutmaßen: es lohnt sich nicht, über diese Sache lange zu s.; da[rüber] kann man nur s.
spekulieren  

spe|ku|lie|ren (Spekulationsgeschäfte machen; mit etwas rechnen)
spekulieren  


1. bauen auf, erhoffen, erwarten, hoffen/setzen auf, sich Hoffnungen machen, rechnen auf/mit, sich verlassen, vertrauen auf, zählen.

2. annehmen, für möglich/wahrscheinlich halten, glauben, meinen, mutmaßen, [nach]denken, rechnen mit, sinnieren, Überlegungen/Vermutungen anstellen, vermuten; (geh.): argwöhnen; (ugs.): kalkulieren, schätzen, tippen.

[spekulieren]
[Spekulierens, spekuliere, spekulierst, spekuliert, spekulierte, spekuliertest, spekulierten, spekuliertet, spekulierest, spekulieret, spekulier, spekulierend]
spekulieren  

spe|ku|lie|ren <sw. V.; hat> [mhd. speculieren = spähen, beobachten < lat. speculari, zu: specere, ↑ Spekulum]:

1.(ugs.) etw. zu erreichen, zu erlangen hoffen; auf etw. rechnen: auf eine Stelle, eine Erbschaft s.


2.durch Spekulationen (2) Gewinne zu erzielen suchen: an der Börse s.; auf Hausse, auf Baisse, auf ein Anhalten der Hausse s.; mit, (Wirtsch. Jargon:) in Kaffee, Weizen, Grundstücken s.


3.(über etw.) Spekulationen (1 a) anstellen; mutmaßen: es lohnt sich nicht, über diese Sache lange zu s.; da[rüber] kann man nur s.
spekulieren  

[sw. V.; hat] [mhd. speculieren= spähen, beobachten [ lat. speculari, zu: specere, Spekulum]: 1. (ugs.) etw. zu erreichen, zu erlangen hoffen; auf etw. rechnen: auf eine Stelle, eine Erbschaft s.; 2. durch Spekulationen (2) Gewinne zu erzielen suchen: an der Börse s.; auf Hausse, auf Baisse, auf ein Anhalten der Hausse s.; mit, (Wirtsch. Jargon:) in Kaffee, Weizen, Grundstücken s. 3. (über etw.) Spekulationen (1 a) anstellen; mutmaßen: es lohnt sich nicht, über diese Sache lange zu s.; da[rüber] kann man nur s.
spekulieren  

n.
<V.i.; hat> Handel aufgrund von Spekulationen treiben; grübeln, nachsinnen, überlegen; an der Börse ~; auf Hausse, auf Baisse ~ die H., B. für Spekulationen ausnützen; auf diese Stellung habe ich schon lange spekuliert <umg.> nach dieser S. strebe ich schon lange; [<lat. speculari „Ausschau halten, belauern“; zu specula „Wartturm“; zu specere „sehen“]
[spe·ku'lie·ren]
[spekulierens, spekuliere, spekulierst, spekuliert, spekulieren, spekulierte, spekuliertest, spekulierten, spekuliertet, spekulierest, spekulieret, spekulier, spekuliert, spekulierend]