[ - Collapse All ]
Sphärenharmonie  

Sphä|ren|har|mo|nie u. Sphä|ren|mu|sik die; -: durch die Bewegung der Planeten entstehendes kosmisches, für den Menschen nicht hörbares, harmonisches Tönen (nach der Lehre des altgriechischen Philosophen Pythagoras)
Sphärenharmonie  

Sphä|ren|har|mo|nie, die <o. Pl.>: (nach der Lehre des altgriechischen Philosophen Pythagoras) durch die Bewegung der Planeten entstehendes kosmisches, für den Menschen nicht hörbares, harmonisches Tönen.
Sphärenharmonie  

Sphä|ren|har|mo|nie, die; -
Sphärenharmonie  

Sphä|ren|har|mo|nie, die <o. Pl.>: (nach der Lehre des altgriechischen Philosophen Pythagoras) durch die Bewegung der Planeten entstehendes kosmisches, für den Menschen nicht hörbares, harmonisches Tönen.
Sphärenharmonie  

n.
<f. 19; unz.> 'Sphä·ren·mu·sik <f. 20; unz.> nach Pythagoras dem Ohr nicht hörbare, durch die Bewegung der Himmelskörper verursachte Töne
['Sphä·ren·har·mo·nie]
[Sphärenharmonien, Sphärenmusik, Sphärenmusiken]