[ - Collapse All ]
spiegeln  

spie|geln <sw. V.; hat> [mhd. spiegeln = wie ein Spiegel glänzen; hell wie einen Spiegel machen]:

1.a)(wie ein Spiegel Lichtstrahlen zurückwerfend) glänzen: das Parkett spiegelt [im Licht, vor Sauberkeit];

b)infolge von auftreffendem Licht blenden, (1), störende Reflexe verursachen: die Brille, der Bildschirm spiegelt; das Bild war schlecht zu erkennen, weil das Glas spiegelte.



2.a)<s. + sich> sich widerspiegeln, als Spiegelbild erscheinen: die Bäume spiegeln sich im Fluss, auf dem Wasser; in ihrem Gesicht spiegelte sich Freude, Erleichterung; in seinen Büchern spiegelt sich der Geist der Zeit;

b)das Spiegelbild von etw. zurückwerfen: die Glastür spiegelt die vorüberfahrenden Autos; ihr Gesicht spiegelte Angst.



3.<s. + sich> (selten) (auf einer spiegelnden Fläche) sein Spiegelbild betrachten: sie blieb vor einem Schaufenster stehen, um sich [darin] zu s.


4.(Med.) mit dem Spekulum betrachten, untersuchen: den Kehlkopf, den Darm s.


5.(Geom.) eine Spiegelung (d) vornehmen: ein Dreieck an einer Geraden s.
spiegeln  


1. a) blitzen, funkeln, glänzen, glänzen, glitzern, schillern, schimmern; (dichter.): gleißen; (Astron., Physik): szintillieren.

b) blenden.

2. abspiegeln, reflektieren, widerspiegeln, zurückstrahlen, zurückwerfen.

[spiegeln]
[spiegle, spiegele, spiegelst, spiegelt, spiegelte, spiegeltest, spiegelten, spiegeltet, gespiegelt, spiegelnd]

sich abspiegeln, sich abzeichnen, sich widerspiegeln; (geh.): sich abmalen.
[spiegeln, sich]
[sich spiegeln, spiegle, spiegele, spiegelst, spiegelt, spiegelte, spiegeltest, spiegelten, spiegeltet, gespiegelt, spiegelnd, spiegeln sich]
spiegeln  

spie|geln <sw. V.; hat> [mhd. spiegeln = wie ein Spiegel glänzen; hell wie einen Spiegel machen]:

1.
a)(wie ein Spiegel Lichtstrahlen zurückwerfend) glänzen: das Parkett spiegelt [im Licht, vor Sauberkeit];

b)infolge von auftreffendem Licht blenden, (1)störende Reflexe verursachen: die Brille, der Bildschirm spiegelt; das Bild war schlecht zu erkennen, weil das Glas spiegelte.



2.
a)<s. + sich> sich widerspiegeln, als Spiegelbild erscheinen: die Bäume spiegeln sich im Fluss, auf dem Wasser; in ihrem Gesicht spiegelte sich Freude, Erleichterung; in seinen Büchern spiegelt sich der Geist der Zeit;

b)das Spiegelbild von etw. zurückwerfen: die Glastür spiegelt die vorüberfahrenden Autos; ihr Gesicht spiegelte Angst.



3.<s. + sich> (selten) (auf einer spiegelnden Fläche) sein Spiegelbild betrachten: sie blieb vor einem Schaufenster stehen, um sich [darin] zu s.


4.(Med.) mit dem Spekulum betrachten, untersuchen: den Kehlkopf, den Darm s.


5.(Geom.) eine Spiegelung (d) vornehmen: ein Dreieck an einer Geraden s.
spiegeln  

[sw. V.; hat] [mhd. spiegeln= wie ein Spiegel glänzen; hell wie einen Spiegel machen]: 1. a) (wie ein Spiegel Lichtstrahlen zurückwerfend) glänzen: das Parkett spiegelt [im Licht, vor Sauberkeit]; b) infolge von auftreffendem Licht blenden (1), störende Reflexe verursachen: die Brille, der Bildschirm spiegelt; das Bild war schlecht zu erkennen, weil das Glas spiegelte. 2. a) [s. + sich] sich widerspiegeln, als Spiegelbild erscheinen: die Bäume spiegeln sich im Fluss, auf dem Wasser; Ü in ihrem Gesicht spiegelte sich Freude, Erleichterung; in seinen Büchern spiegelt sich der Geist der Zeit; b) das Spiegelbild von etw. zurückwerfen: die Glastür spiegelt die vorüberfahrenden Autos; Ü ihr Gesicht spiegelte Angst. 3. [s. + sich] (selten) (auf einer spiegelnden Fläche) sein Spiegelbild betrachten: sie blieb vor einem Schaufenster stehen, um sich [darin] zu s. 4. (Med.) mit dem Spekulum betrachten, untersuchen: den Kehlkopf, den Darm s. 5. (Geom.) eine Spiegelung (d) vornehmen: ein Dreieck an einer Geraden s.
spiegeln  

v.
<V.; hat>
1 <V.i.> Lichtstrahlen zurückwerfen, wie ein Spiegel glänzen, blenden; der Fußboden spiegelt; man kann das Bild schlecht erkennen, weil das Glas darüber spiegelt; Metall spiegelt
2 <V.t.> etwas ~ ein Abbild von etwas geben, <meist> widerspiegeln;
3 <V.refl.> sich ~ ein (seitenverkehrtes) Abbild zeigen; sich wie in einem Spiegel zeigen; <meist> sich widerspiegeln; die Bäume ~ sich im Wasser; seine innere Entwicklung spiegelt sich in seinem Schaffen, seinem Werk
['spie·geln]
[spiegle, spiegele, spiegelst, spiegelt, spiegeln, spiegelte, spiegeltest, spiegelten, spiegeltet, gespiegelt, spiegelnd]