[ - Collapse All ]
Spielraum  

Spiel|raum, der: gewisser freier Raum, der den ungehinderten Ablauf einer Bewegung, das ungehinderte Funktionieren von etw. ermöglicht, gestattet: keinen, genügend S. haben; Spielräume für die schöpferische Fantasie; das Gesetz lässt der Auslegung weiten S.
Spielraum  

Spiel|raum
Spielraum  


1. Auslauf, Flucht, Platz, Raum, Spiel, Weite; (ugs.): Luft.

2. Bewegungsfreiheit, Bewegungsraum, Ellbogenfreiheit, Entscheidungsspielraum, Ermessensspielraum, Freiheit, Handlungsspielraum, Verhandlungsspielraum; (ugs.): Luft.

[Spielraum]
[Spielraumes, Spielraums, Spielraume, Spielräume, Spielräumen]
Spielraum  

Spiel|raum, der: gewisser freier Raum, der den ungehinderten Ablauf einer Bewegung, das ungehinderte Funktionieren von etw. ermöglicht, gestattet: keinen, genügend S. haben; Spielräume für die schöpferische Fantasie; das Gesetz lässt der Auslegung weiten S.
Spielraum  

n.
<m. 1u; unz.> Hohlraum zwischen zwei ineinander greifenden od. fast aneinander stoßenden Maschinenteilen od. anderen Gegenständen; <fig.> Bewegungs-, Handlungsfreiheit; (keinen) ~ haben; genügend ~ lassen <fig.> [zu spielen in der Bedeutung „sich frei bewegen“ (urspr. von der Kugel im Gewehrlauf)]
['Spiel·raum]
[Spielraumes, Spielraums, Spielraume, Spielräume, Spielräumen]