[ - Collapse All ]
Spitzen-  

Spịt|zen-:

1.(emotional verstärkend) drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass jmd. oder etw. als besonders gut, [qualitativ] erstklassig, zur Spitze gehörend angesehen wird: Spitzenbesetzung, -film, -hotel, -lage.


2.kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven jmdn. oder etw. als eine Person oder Sache, die eine hohe Position, einen hohen oder den höchsten Rang einnimmt: Spitzenagent, -organisation.


3.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass etw. (selten jmd.) den höchsten Wert, das höchste Maß darstellt: Spitzenbelastung, -einkommen, -temperatur.

[Spitzen]
Spitzen-  

Spịt|zen-:

1.(emotional verstärkend) drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass jmd. oder etw. als besonders gut, [qualitativ] erstklassig, zur Spitze gehörend angesehen wird: Spitzenbesetzung, -film, -hotel, -lage.


2.kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven jmdn. oder etw. als eine Person oder Sache, die eine hohe Position, einen hohen oder den höchsten Rang einnimmt: Spitzenagent, -organisation.


3.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass etw. (selten jmd.) den höchsten Wert, das höchste Maß darstellt: Spitzenbelastung, -einkommen, -temperatur.

[Spitzen]