[ - Collapse All ]
sprossen  

sprọs|sen <sw. V.> [zu ↑ Spross ] (selten):
a) (von Pflanzen) neue Triebe hervorbringen, Sprosse treiben <hat>: im Frühling sprossen Bäume und Sträucher;

b)2sprießen <ist>: überall sprossen Blumen [aus der Erde]; der Bart will noch nicht so recht s. (scherzh.; wachsen).
sprossen  

sprọs|sen <sw. V.> [zu ↑ Spross] (selten):
a) (von Pflanzen) neue Triebe hervorbringen, Sprosse treiben <hat>: im Frühling sprossen Bäume und Sträucher;

b)2sprießen <ist>: überall sprossen Blumen [aus der Erde]; der Bart will noch nicht so recht s. (scherzh.; wachsen).
sprossen  

v.
<V.i.; hat; poet.: ist> Sprosse treiben; <poet.> sprießen, keimen; die ersten Blumen sind schon aus der Erde gesproßt/ gesprosst [Ableitung von Spross, statt sprießen]
['spros·sen]
[sprosse, sprosst, sprossen, sprosste, sprosstest, sprossten, sprosstet, sprossest, sprosset, spross, gesprosst, sprossend]