[ - Collapse All ]
spulen  

spu|len <sw. V.; hat> [mhd. spuolen, zu ↑ Spule ]:
a)auf eine Spule wickeln: mit der Nähmaschine Garn s.; den Film auf eine andere Rolle s.; etw. von einer Spule, Rolle s. (abspulen); das Tonband an den Anfang einer Aufnahme s. (bis zu der Stelle umspulen, an der die Aufnahme beginnt); <auch ohne Akk.-Obj.:> lange s. (die Spule laufen lassen) müssen;

b)<s. + sich> automatisch auf eine Spule gewickelt werden.
spulen  

spu|len
spulen  

auf eine Spule wickeln, aufrollen, aufspulen, aufwickeln, aufwinden; (Textilind.): haspeln.
[spulen]
[spule, spulst, spult, spulte, spultest, spulten, spultet, spulest, spulet, spul, gespult, spulend]
spulen  

spu|len <sw. V.; hat> [mhd. spuolen, zu ↑ Spule]:
a)auf eine Spule wickeln: mit der Nähmaschine Garn s.; den Film auf eine andere Rolle s.; etw. von einer Spule, Rolle s. (abspulen); das Tonband an den Anfang einer Aufnahme s. (bis zu der Stelle umspulen, an der die Aufnahme beginnt); <auch ohne Akk.-Obj.:> lange s. (die Spule laufen lassen) müssen;

b)<s. + sich> automatisch auf eine Spule gewickelt werden.
spulen  

[sw. V.; hat] [mhd. spuolen, zu Spule]: a) auf eine Spule wickeln: mit der Nähmaschine Garn s.; den Film auf eine andere Rolle s.; etw. von einer Spule, Rolle s. (abspulen); das Tonband an den Anfang einer Aufnahme s. (bis zu der Stelle umspulen, an der die Aufnahme beginnt); [auch ohne Akk.-Obj.:] lange s. (die Spule laufen lassen) müssen; b) [s. + sich] automatisch auf eine Spule gewickelt werden.
spulen  

n.
<V.t.; hat> auf eine Spule wickeln; von einer Spule abwickeln
['spu·len]
[spulens, spule, spulst, spult, spulen, spulte, spultest, spulten, spultet, spulest, spulet, spul, gespult, spulend]