[ - Collapse All ]
stöckeln  

stọ̈|ckeln <sw. V.; ist> (ugs.):
a) auf Stöckelabsätzen in kleinen Schritten ruckartig u. steif gehen;

b)sich stöckelnd (a) über etw., zu etw. hin bewegen: über den Flur, durchs Büro s.
stöckeln  

stọ̈|ckeln (ugs. für auf Stöckeln laufen); ich stöck[e]le
stöckeln  

stọ̈|ckeln <sw. V.; ist> (ugs.):
a) auf Stöckelabsätzen in kleinen Schritten ruckartig u. steif gehen;

b)sich stöckelnd (a) über etw., zu etw. hin bewegen: über den Flur, durchs Büro s.
stöckeln  

[sw. V.; ist] (ugs.): a) auf Stöckelabsätzen in kleinen Schritten ruckartig u. steif gehen; b) sich stöckelnd (a) über etw., zu etw. hin bewegen: über den Flur, durchs Büro s.
stöckeln  

v.
<-k·k-> 'stö·ckeln <V.i.; ist; umg.> in Stöckelschuhen geziert, steif gehen
['stöckeln]
[stöckele, stöckelst, stöckelt, stöckeln, stöckelte, stöckeltest, stöckelten, stöckeltet, gestöckelt, stöckelnd]