[ - Collapse All ]
Stöpsel  

Stọ̈p|sel, der; -s, - [aus dem Niederd., Substantivbildung zu ↑ stoppen ]:

1.runder od. zylinderförmiger Gegenstand aus härterem Material zum Verschließen einer Öffnung: der S. sitzt fest; den S. aus der Wanne, dem Waschbecken ziehen.


2.(Elektrot.) [Bananen]stecker: den S. in die Buchse stecken.


3.(ugs. scherzh.) kleiner [dicker] Junge: ein frecher S.
Stöpsel  

Stọ̈p|sel, der; -s, -
Stöpsel  

Korken, Pfropfen, Spund, Verschluss, Zapf[en]; (österr.): Stoppel; (nordd.): Proppen; (landsch.): Kork, Stopfen.
[Stöpsel]
[Stöpsels, Stöpseln, Stoepsel, Stoepsels, Stoepseln]
Stöpsel  

Stọ̈p|sel, der; -s, - [aus dem Niederd., Substantivbildung zu ↑ stoppen]:

1.runder od. zylinderförmiger Gegenstand aus härterem Material zum Verschließen einer Öffnung: der S. sitzt fest; den S. aus der Wanne, dem Waschbecken ziehen.


2.(Elektrot.) [Bananen]stecker: den S. in die Buchse stecken.


3.(ugs. scherzh.) kleiner [dicker] Junge: ein frecher S.
Stöpsel  

n.
<m. 5> Flaschenverschluss (Glas~, Kork~, Plastik~); elektr. Steckkontakt; <fig.; umg.> kleiner Junge, Knirps [stopfen]
['Stöp·sel]
[Stöpsels, Stöpseln]