[ - Collapse All ]
stülpen  

stụ̈l|pen <sw. V.; hat> [wahrsch. aus dem Niederd. < mniederd. stulpen="umstürzen," verw. mit ↑ stellen ]:
a)etw. (was in der Form dem zu bedeckenden Gegenstand entspricht) auf, über etw. decken: den Kaffeewärmer über die Kanne s.;

b)(bes. in Bezug auf eine Kopfbedeckung) rasch, nachlässig aufsetzen, über den Kopf ziehen: [sich] eine Mütze auf den Kopf s.;

c)das Innere von etw. nach außen, etw. von innen nach außen kehren: die Taschen nach außen s.; die Lippen nach vorn s.;

d)durch Umdrehen, Umstülpen des Behältnisses o. Ä. (den Inhalt) an eine bestimmte Stelle bringen: Hundefutter aus der Dose auf den Teller s.
stülpen  

stụ̈l|pen
stülpen  

stụ̈l|pen <sw. V.; hat> [wahrsch. aus dem Niederd. < mniederd. stulpen="umstürzen," verw. mit ↑ stellen]:
a)etw. (was in der Form dem zu bedeckenden Gegenstand entspricht) auf, über etw. decken: den Kaffeewärmer über die Kanne s.;

b)(bes. in Bezug auf eine Kopfbedeckung) rasch, nachlässig aufsetzen, über den Kopf ziehen: [sich] eine Mütze auf den Kopf s.;

c)das Innere von etw. nach außen, etw. von innen nach außen kehren: die Taschen nach außen s.; die Lippen nach vorn s.;

d)durch Umdrehen, Umstülpen des Behältnisses o. Ä. (den Inhalt) an eine bestimmte Stelle bringen: Hundefutter aus der Dose auf den Teller s.
stülpen  

[sw. V.; hat] [wahrsch. aus dem Niederd. [ mniederd. stulpen= umstürzen, verw. mit stellen]: a) etw. (was in der Form dem zu bedeckenden Gegenstand entspricht) auf, über etw. decken: den Kaffeewärmer über die Kanne s.; b) (bes. in Bezug auf eine Kopfbedeckung) rasch, nachlässig aufsetzen, über den Kopf ziehen: [sich] eine Mütze auf den Kopf s.; c) das Innere von etw. nach außen, etw. von innen nach außen kehren: die Taschen nach außen s.; die Lippen nach vorn s.; d) durch Umdrehen, Umstülpen des Behältnisses o.Ä. (den Inhalt) an eine bestimmte Stelle bringen: Hundefutter aus der Dose auf den Teller s.
stülpen  

v.
<V.t.; hat> umkehren, umstürzen, umdrehen; (darauf) setzen; er stülpte sich den Hut auf den Kopf; die Haube, den Kasten über die Schreibmaschine ~ [<nddt., ndrl. stulpen, stolpen „umstürzen, einen Deckel darauf decken“, Grundbedeutung „steif Stehendes“; zu idg. *stel- „aufstellen, steif, Pfosten“]
['stül·pen]
[stülpe, stülpst, stülpt, stülpen, stülpte, stülptest, stülpten, stülptet, stülpest, stülpet, stülp, gestülpt, stülpend]