[ - Collapse All ]
staffieren  

staf|fie|ren <fr.-niederl.>:

1.(veraltet) ausstaffieren, ausrüsten, ausstatten (bes. mit Bekleidung, Wäsche).


2.(österr.) schmücken, putzen (z. B. einen Hut).


3.einen Stoff auf einen anderen aufnähen (z. B. Futter in einen Mantel)
staffieren  

staf|fie|ren <sw. V.; hat> [mniederd. staffēren < mniederl. stoffēren < afrz. estoffer, ↑ Stoff ]:

1.(selten) ausstaffieren.


2.(österr., sonst veraltend) schmücken, verzieren.


3.(Schneiderei) Stoff auf einen anderen nähen (z. B. Futter in einen Mantel nähen).
staffieren  

staf|fie|ren <franz.> (österr. für schmücken, putzen; einen Stoff auf einen anderen aufnähen)
staffieren  

staf|fie|ren <sw. V.; hat> [mniederd. staffēren < mniederl. stoffēren < afrz. estoffer, ↑ Stoff]:

1.(selten) ausstaffieren.


2.(österr., sonst veraltend) schmücken, verzieren.


3.(Schneiderei) Stoff auf einen anderen nähen (z. B. Futter in einen Mantel nähen).
staffieren  

[sw. V.; hat] [mniederd. stafferen [ mniederl. stofferen [ afrz. estoffer, Stoff]: 1. (selten) ausstaffieren. 2. (österr., sonst veralt.) schmücken, verzieren. 3. (Schneiderei) Stoff auf einen anderen nähen (z.B. Futter in einen Mantel nähen).
staffieren  

v.
<V.t.; hat> ausstatten, ausrüsten; <meist> ausstaffieren; <österr.> verzieren (Hut); einen Mantel ~ Futter in einen M. einnähen; [zu mnddt. staffieren, stofferen „ausschmücken“ <afrz. estoffer (frz. étoffer) „mit Stoff versehen“]
[staf'fie·ren]
[staffiere, staffierst, staffiert, staffieren, staffierte, staffiertest, staffierten, staffiertet, staffierest, staffieret, staffier, staffiert, staffierend]