[ - Collapse All ]
Stapel  

Sta|pel, der; -s, - [aus dem Niederd. < mniederd. stapel="(Platz" für) gestapelte Ware, niederd. Form von ↑ Staffel , zu ↑ Stab u. urspr. = Pfosten, Block, Stütze, Säule]:

1.a)[ordentlich] aufgeschichteter Stoß, Haufen einer Menge gleicher Dinge; Menge [ordentlich] übereinandergelegter gleicher Dinge: ein hoher S. Holz, Wäsche;

b)Platz od. Gebäude für das Stapeln von Waren.



2.(Schiffbau) Unterlage aus Balken, Holzklötzen od. -keilen, auf der das Schiff während des Baus ruht:

*(ein Schiff) auf S. legen (↑ 2Kiel a ); vom S. laufen ([von Schiffen] nach Fertigstellung ins Wasser gleiten); vom S. lassen ([ein Schiff] nach Fertigstellung ins Wasser gleiten lassen. ugs. abwertend; etw. von sich geben [was (bei anderen) auf (spöttische) Ablehnung stößt]).


3.(Textilind.) Länge der Faser eines noch zu spinnenden Materials.


4.(im Fell von Schafen) mehrere bes. durch die Kräuselung des Fells verbundene Haarbüschel.
Stapel  

Sta|pel, der; -s, -; vom Stapel gehen, lassen, laufen
Stapel  

Anhäufung, Berg, Haufen, Stoß, Turm; (südd., schweiz.): Beige.
[Stapel]
[Stapels, Stapeln]
Stapel  

Sta|pel, der; -s, - [aus dem Niederd. < mniederd. stapel="(Platz" für) gestapelte Ware, niederd. Form von ↑ Staffel, zu ↑ Stab u. urspr. = Pfosten, Block, Stütze, Säule]:

1.
a)[ordentlich] aufgeschichteter Stoß, Haufen einer Menge gleicher Dinge; Menge [ordentlich] übereinandergelegter gleicher Dinge: ein hoher S. Holz, Wäsche;

b)Platz od. Gebäude für das Stapeln von Waren.



2.(Schiffbau) Unterlage aus Balken, Holzklötzen od. -keilen, auf der das Schiff während des Baus ruht:

*(ein Schiff) auf S. legen (↑ 2Kiel a); vom S. laufen ([von Schiffen] nach Fertigstellung ins Wasser gleiten); vom S. lassen ([ein Schiff] nach Fertigstellung ins Wasser gleiten lassen. ugs. abwertend; etw. von sich geben [was (bei anderen) auf (spöttische) Ablehnung stößt]).


3.(Textilind.) Länge der Faser eines noch zu spinnenden Materials.


4.(im Fell von Schafen) mehrere bes. durch die Kräuselung des Fells verbundene Haarbüschel.
Stapel  

n.
<m. 5> aufgeschichteter Haufen; Unterlage, auf der ein Schiff während des Baues ruht; Warenniederlage; <auch> Stapelplatz; einzelnes Wollbüschel in der Wolldecke des Schafes; (Woll~); Länge einer Textilfaser; ein ~ Bücher, Holz, Wäsche; ein Schiff vom ~ (laufen) lassen ein Sch. nach vollendetem Bau zu Wasser lassen; eine Rede vom ~ lassen <umg.; leicht iron.> eine R. halten; [nddt. u. ndrl. Form von Staffel]
['Sta·pel]
[Stapels, Stapeln]