[ - Collapse All ]
Staude  

Stau|de, die; -, -n [mhd. stūde, ahd. stūda, wohl zu ↑ stauen ]:

1.(Bot.) [große] Pflanze mit mehreren, aus einer Wurzel wachsenden kräftigen Stängeln, die im Herbst absterben u. im Frühjahr wieder neu austreiben.


2.(landsch., bes. südd.) Strauch.


3.(landsch.) Kopf (5 b) .
Staude  

Stau|de, die; -, -n
Staude  


1. Staudengewächs; (Bot.): Perenne.

2. Busch, Strauch.

[Staude]
[Stauden]
Staude  

Stau|de, die; -, -n [mhd. stūde, ahd. stūda, wohl zu ↑ stauen]:

1.(Bot.) [große] Pflanze mit mehreren, aus einer Wurzel wachsenden kräftigen Stängeln, die im Herbst absterben u. im Frühjahr wieder neu austreiben.


2.(landsch., bes. südd.) Strauch.


3.(landsch.) Kopf (5 b).
Staude  

n.
<f. 19> ausdauernde Pflanze, deren oberirdische krautige Teile im Winter absterben, während die unterirdischen Teile überwintern; Kopf des Salats [<mhd. stude, ahd. studa „Staude, Strauch, Busch“, wahrscheinl. zu stauen; verwandt mit stützen]
['Stau·de]
[Stauden]