[ - Collapse All ]
steckenbleiben  

stẹ|cken|blei|ben <st. V.; ist>:

1. sich nicht weiterentwickeln, ins Stocken geraten: die Verhandlungen sind [in den Anfängen] steckengeblieben.


2.(ugs.) (beim Sprechen) den Faden verlieren, ins Stocken geraten: ich blieb bei meinem Vortrag stecken.