[ - Collapse All ]
Steige  

Stei|ge, die; -, -n [1 a: mhd. steige, zu: steigen = steigen machen; sich erheben, Kausativ zu: stīgen, ↑ steigen ; 3: mhd. stīge, urspr. wohl = Ort, an dem etwas zusammengedrängt wird]:

1.a)(bes. südd., österr.) steile Fahrstraße;

b)(landsch.) kleine Treppe; Stiege.



2.(bes. südd., österr.) flache Lattenkiste (in der Obst od. Gemüse zum Verkauf angeboten wird).


3.(südd., österr.) Lattenverschlag; Stall (für Kleintiere).
Steige  

Stei|ge, die; -, -n (steile Fahrstraße; Lattenkiste)
Steige  

Horde, Hürde, Lattenkiste, Obstkiste, Stiege; (bes. südd., österr.): Obststeige.
[Steige]
Steige  

Stei|ge, die; -, -n [1 a: mhd. steige, zu: steigen = steigen machen; sich erheben, Kausativ zu: stīgen, ↑ steigen; 3: mhd. stīge, urspr. wohl = Ort, an dem etwas zusammengedrängt wird]:

1.
a)(bes. südd., österr.) steile Fahrstraße;

b)(landsch.) kleine Treppe; Stiege.



2.(bes. südd., österr.) flache Lattenkiste (in der Obst od. Gemüse zum Verkauf angeboten wird).


3.(südd., österr.) Lattenverschlag; Stall (für Kleintiere).
Steige  

n.
<f. 19> = Steig; <mundartl. Nebenform zu> Stiege
['Stei·ge]
[Steigen]