[ - Collapse All ]
steigern  

stei|gern <sw. V.; hat> [spätmhd. steigern, zu mhd. steigen, ↑ Steige ]:

1.a)erhöhen, vergrößern: den Wert, die Produktion s.; eine gesteigerte (zunehmende) Nachfrage;

b)etw. zunehmen, sich verstärken lassen: etw. steigert jmds. Spannung; der Läufer steigert das Tempo.



2.<s. + sich> a)zunehmen, stärker werden, sich intensivieren: die Erregung steigerte sich; etw. steigert sich ins Maßlose; seine Leistungen haben sich gesteigert (verbessert); die Schmerzen steigerten (verschlimmerten) sich mehr und mehr;

b)(bes. Sport) sich in seinen Leistungen verbessern.



3.<s. + sich> sich in etw. (einen bestimmten Gemütszustand) versetzen, hineinsteigern.


4.bei einer Versteigerung erwerben, ersteigern: einen Barockschrank s.


5.(Sprachw.) (bei einem Adjektiv) die Vergleichsformen bilden: ein Adjektiv s.
steigern  


1. a) aktivieren, anheben, ankurbeln, ausbauen, ausdehnen, ausweiten, beleben, erhöhen, erweitern, eskalieren, forcieren, heben, hinaufschrauben, in Gang bringen/setzen, schüren, stimulieren, vergrößern, vermehren, verstärken; (geh.): hinaufsteigern, mehren; (bildungsspr.): augmentieren, potenzieren; (ugs.): anleiern, auf Trab bringen, Dampf machen, in Schwung/ins Rollen bringen.

b) intensivieren, verschärfen; (ugs.): anheizen.

2. ersteigern.

3. (Sprachw.): komparieren, Steigerungsformen/Vergleichsformen bilden.

[steigern]
[steigere, steigerst, steigert, steigerte, steigertest, steigerten, steigertet, gesteigert, steigernd]


1. a) anschwellen, ansteigen, anwachsen, sich ausweiten, sich entwickeln, sich erhöhen, eskalieren, klettern, steigen, sich vergrößern, sich vermehren, sich verschärfen, sich verstärken, wachsen, zunehmen; (bildungsspr.): sich potenzieren; (ugs.): sich aufschaukeln, zulegen.

b) aufwärtsgehen, bergauf gehen, sich bessern, besser werden, sich verbessern; (ugs.): zulegen.

2. sich hineinsteigern; (ugs.): sich reinsteigern.

[steigern, sich]
[sich steigern, steigere, steigerst, steigert, steigerte, steigertest, steigerten, steigertet, gesteigert, steigernd, steigern sich]
steigern  

stei|gern <sw. V.; hat> [spätmhd. steigern, zu mhd. steigen, ↑ Steige]:

1.
a)erhöhen, vergrößern: den Wert, die Produktion s.; eine gesteigerte (zunehmende) Nachfrage;

b)etw. zunehmen, sich verstärken lassen: etw. steigert jmds. Spannung; der Läufer steigert das Tempo.



2.<s. + sich>
a)zunehmen, stärker werden, sich intensivieren: die Erregung steigerte sich; etw. steigert sich ins Maßlose; seine Leistungen haben sich gesteigert (verbessert); die Schmerzen steigerten (verschlimmerten) sich mehr und mehr;

b)(bes. Sport) sich in seinen Leistungen verbessern.



3.<s. + sich> sich in etw. (einen bestimmten Gemütszustand) versetzen, hineinsteigern.


4.bei einer Versteigerung erwerben, ersteigern: einen Barockschrank s.


5.(Sprachw.) (bei einem Adjektiv) die Vergleichsformen bilden: ein Adjektiv s.
steigern  

[sw. V.; hat] [spätmhd. steigern, zu mhd. steigen, Steige]: 1. a) erhöhen, vergrößern: den Wert, die Produktion s.; eine gesteigerte (zunehmende) Nachfrage; b) etw. zunehmen, sich verstärken lassen: etw. steigert jmds. Spannung; der Läufer steigert das Tempo. 2. [s.+ sich] a) zunehmen, stärker werden, sich intensivieren: die Erregung steigerte sich; etw. steigert sich ins Maßlose; seine Leistungen haben sich gesteigert (verbessert); die Schmerzen steigerten (verschlimmerten) sich mehr und mehr; b) (bes. Sport) sich in seinen Leistungen verbessern. 3. [s.+ sich] sich in etw. (einen bestimmten Gemütszustand) versetzen, hineinsteigern. 4. bei einer Versteigerung erwerben, ersteigern: einen Barockschrank s. 5. (Sprachw.) (bei einem Adjektiv) die Vergleichsformen bilden: ein Adjektiv s.
steigern  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> verstärken, vergrößern (Ton, Gefühl, Bewegung); erhöhen (Miete, Preise, Leistungen); Adjektive ~ in die Steigerungsstufen (Komp., Superl.) setzen; die Geschwindigkeit ~; diese Maßnahme steigert das Übel ja nur noch; ihr Widerspruch steigerte seinen Zorn
2 <V.i.> bieten, ein Angebot machen (bei Auktionen)
3 <V.refl.> sich ~ mehr, größer, stärker werden; sein Entzücken, sein Zorn steigerte sich noch, als er das hörte; der Wind steigerte sich zum Sturm [<spätmhd. steigeren, als Ersatz für ahd. steigen „steigen machen, erhöhen“]
['stei·gern]
[steigere, steigerst, steigert, steigern, steigerte, steigertest, steigerten, steigertet, gesteigert, steigernd]