[ - Collapse All ]
steil  

steil <Adj.> [spätmhd., mniederd. steil, zusgez. aus mhd. steigel, ahd. steigal, ablautend zu: stīgan (↑ steigen ) u. eigtl. = (auf- od. ab)steigend]:

1.stark ansteigend od. abfallend: ein -er Weg, Abhang; ein -es Dach (Dach mit starker Neigung); eine -e Handschrift (Handschrift, bei der die Buchstaben groß u. nicht nach einer Seite hin geneigt sind); das Flugzeug stieg s. in die Höhe; eine -e (schnelle u. in ein hohes Amt führende) Karriere.


2.(ugs., bes. Jugendspr.) imponierend; beeindruckend; auffallend.


3.(Ballspiele, bes. Fußball) über eine größere Distanz nach vorn gespielt: eine -e Vorlage; der Pass war zu s.
steil  

steil
steil  

abschüssig, abstürzend, absteigend, aufsteigend, fast senkrecht, geneigt, jäh, mit starkem Gefälle, schief, schräg, schroff, stark abfallend/ansteigend; (schweiz.): gähstotzig; (bes. schweiz.): ruppig; (bes. südwestd., schweiz.): strotzig.
[steil]
[steiler, steile, steiles, steilen, steilem, steilerer, steilere, steileres, steileren, steilerem, steilster, steilste, steilstes, steilsten, steilstem]
steil  

steil <Adj.> [spätmhd., mniederd. steil, zusgez. aus mhd. steigel, ahd. steigal, ablautend zu: stīgan (↑ steigen) u. eigtl. = (auf- od. ab)steigend]:

1.stark ansteigend od. abfallend: ein -er Weg, Abhang; ein -es Dach (Dach mit starker Neigung); eine -e Handschrift (Handschrift, bei der die Buchstaben groß u. nicht nach einer Seite hin geneigt sind); das Flugzeug stieg s. in die Höhe; eine -e (schnelle u. in ein hohes Amt führende) Karriere.


2.(ugs., bes. Jugendspr.) imponierend; beeindruckend; auffallend.


3.(Ballspiele, bes. Fußball) über eine größere Distanz nach vorn gespielt: eine -e Vorlage; der Pass war zu s.
steil  

Adj. [spätmhd., mniederd. steil, zusgez. aus mhd. steigel, ahd. steigal, ablautend zu: stigan (steigen) u. eigtl.= (auf- od. ab)steigend]: 1. stark ansteigend od. abfallend: ein -er Weg, Abhang; ein -es Dach (Dach mit starker Neigung); eine -e Handschrift (Handschrift, bei der die Buchstaben groß u. nicht nach einer Seite hin geneigt sind); das Flugzeug stieg s. in die Höhe; Ü eine -e (schnelle u. in ein hohes Amt führende) Karriere. 2. (ugs., bes. Jugendspr.) imponierend; beeindruckend; auffallend. 3. (Ballspiele, bes. Fußball) über eine größere Distanz nach vorn gespielt: eine -e Vorlage; der Pass war zu s.
steil  

adj.
<Adj.> stark ansteigend bzw. schroff abfallend (Berg, Küste); ein ~er Abhang; ~ abfallen, ansteigen [<mhd. steigel <ahd. steigal „auf- oder absteigend“, altsächs. stegili „abschüssige Stelle“; steigen]
[steil]
[steiler, steile, steiles, steilen, steilem, steilerer, steilere, steileres, steileren, steilerem, steilster, steilste, steilstes, steilsten, steilstem]