[ - Collapse All ]
stet  

stet <Adj.> [mhd. stæt(e), ahd. stāti = beständig, zu ↑ stehen ] (geh.):
a) über eine relativ lange Zeit gleichbleibend, keine Schwankungen aufweisend: das -e Wohlwollen seines Chefs haben; (als Briefschluss:) in -em Gedenken, -er Treue;

b)ständig, andauernd: sie ist den -en Streit mit ihrem Mann leid.
stet  

stet (veraltet); stete Vorsicht
stet  

a) gleichbleibend, gleichmäßig, keine Schwankungen aufweisend, konstant, schwankungsfrei, stetig, ununterbrochen; (bildungsspr., Fachspr.): kontinuierlich.

b) stetig.

[stet]
stet  

stet <Adj.> [mhd. stæt(e), ahd. stāti = beständig, zu ↑ stehen] (geh.):
a) über eine relativ lange Zeit gleichbleibend, keine Schwankungen aufweisend: das -e Wohlwollen seines Chefs haben; (als Briefschluss:) in -em Gedenken, -er Treue;

b)ständig, andauernd: sie ist den -en Streit mit ihrem Mann leid.
stet  

Adj. [mhd. st?t(e), ahd. stati= beständig, zu stehen] (geh.): a) über eine relativ lange Zeit gleich bleibend, keine Schwankungen aufweisend: das -e Wohlwollen seines Chefs haben; (als Briefschluss:) in -em Gedenken, -er Treue; b) ständig, andauernd: sie ist den -en Streit mit ihrem Mann leid.
stet  

stet, stetig
[stetig]
stet  

adj.
<Adj.; -er, am -esten; geh.; veraltet> = stetig; in ~em Gedenken; ~er Treue (Briefschluss); [<mhd. stæte <ahd. stati „fest(stehend), beständig“; stehen]
[stet]
[steter, stete, stetes, steten, stetem]