[ - Collapse All ]
stetig  

ste|tig <Adj.> [mhd. stætec, ahd. stātig, zu ↑ stet ]: über eine relativ lange Zeit gleichmäßig, ohne Unterbrechung sich fortsetzend, [be]ständig, kontinuierlich: die Geburtenrate ist s. gesunken.
stetig  

ste|tig (fortwährend)
stetig  

andauernd, beständig, dauernd, fortdauernd, fortgesetzt, fortwährend, immer[fort], immerwährend, in einem fort, konstant, laufend, pausenlos, permanent, ständig, stets, unablässig, unaufhörlich, unentwegt, ununterbrochen; (geh.): stet; (bildungsspr., Fachspr.): kontinuierlich; (ugs.): am laufenden Band, ewig, immerzu, in einer Tour; (bes. österr. ugs.): allweil; (emotional): ohne Unterlass; (schweiz. veraltend): stetsfort.
[stetig]
[stetiger, stetige, stetiges, stetigen, stetigem, stetigerer, stetigere, stetigeres, stetigeren, stetigerem, stetigster, stetigste, stetigstes, stetigsten, stetigstem]
stetig  

ste|tig <Adj.> [mhd. stætec, ahd. stātig, zu ↑ stet]: über eine relativ lange Zeit gleichmäßig, ohne Unterbrechung sich fortsetzend, [be]ständig, kontinuierlich: die Geburtenrate ist s. gesunken.
stetig  

Adj. [mhd. st?tec, ahd. statig, zu stet]: über eine relativ lange Zeit gleichmäßig, ohne Unterbrechung sich fortsetzend, [be]ständig, kontinuierlich: die Geburtenrate ist s. gesunken.
stetig  

adj.
<Adj.> beständig, andauernd, gleichmäßig, nicht unterbrochen; fest, nicht schwankend (Aktienkurs); Sy <veraltet> stet; ;~e Arbeit; ~er Fleiß; ~er Wind [stet]
['ste·tig]
[stetiger, stetige, stetiges, stetigen, stetigem, stetigerer, stetigere, stetigeres, stetigeren, stetigerem, stetigster, stetigste, stetigstes, stetigsten, stetigstem]