[ - Collapse All ]
Stichelei  

Sti|che|lei, die; -, -en (ugs. abwertend):

1.a) <o. Pl.> [dauerndes] Sticheln (1) : jmds. ständige S. satthaben;

b)einzelne stichelnde (1) Bemerkung: die fortwährenden -en ärgerten sie.



2.<o. Pl.> [dauerndes] Sticheln (2) .
Stichelei  

Sti|che|lei ( auch für Neckerei; Boshaftigkeiten)
Stichelei  

a) Spöttelei, Spötterei; (ugs. abwertend): Gestichel.

b) Andeutung, Anspielung, Anzüglichkeit, bissige Bemerkung, Bissigkeit, Giftpfeil, Hieb, spitze Bemerkung, Spötterei, Stich; (geh.): Pfeil; (emotional): Seitenhieb.

[Stichelei]
[Sticheleien]
Stichelei  

Sti|che|lei, die; -, -en (ugs. abwertend):

1.
a) <o. Pl.> [dauerndes] Sticheln (1): jmds. ständige S. satthaben;

b)einzelne stichelnde (1) Bemerkung: die fortwährenden -en ärgerten sie.



2.<o. Pl.> [dauerndes] Sticheln (2).
Stichelei  

n.
<f. 18>
1 <unz.> anhaltendes Sticheln; mühselige Näherei
2 <zählb.> boshafte, gemeine Anspielung
[Sti·che'lei]
[Sticheleien]