[ - Collapse All ]
Stichomantie  

Sti|cho|man|tie die; -, ...ien <gr.-nlat.>: Wahrsagung aus einer zufällig aufgeschlagenen Buchstelle (Bibelvers u. Ä.)
Stichomantie  

n.
<f. 19; unz.; urspr.> Wahrsagung aus Versen od. Zeilen (bei den Römern gern aus Virgil), die auf Zettel geschrieben, in einer Urne gemischt u. dann gezogen wurden, <später> aus willkürlich mit der Nadel aufgeschlagenen Buchstellen [<grch. stichos „Vers, Zeile, Reihe“ + manteia „Orakelspruch, Weissagung, Sehergabe“]
[Sti·cho·man'tie]
[Stichomantien]