[ - Collapse All ]
sticken  

stị|cken <sw. V.; hat> [mhd., ahd. sticken = fest zusammenstecken zu ↑ Stich u. eigtl. = stechen] (Handarb.):

1. [durch bestimmte Stiche (4 b) mit [farbigem] Garn, [farbiger] Wolle o. Ä. Verzierungen, Muster auf Stoff o. Ä. anbringen: sie stickt gern.


2.a)durch Sticken (1) hervorbringen, anfertigen: Monogramme [auf Taschentücher, in die Tischdecken] s.;

b)mit einer Stickerei (2 a) versehen: <meist im 2. Part.:> eine gestickte Bluse.

sticken  

stị|cken
sticken  

handarbeiten, nähen, sticheln.
[sticken]
[sticke, stickst, stickt, stickte, sticktest, stickten, sticktet, stickest, sticket, stick, gestickt, stickend]
sticken  

stị|cken <sw. V.; hat> [mhd., ahd. sticken = fest zusammenstecken zu ↑ Stich u. eigtl. = stechen] (Handarb.):

1. [durch bestimmte Stiche (4 b) mit [farbigem] Garn, [farbiger] Wolle o. Ä. Verzierungen, Muster auf Stoff o. Ä. anbringen: sie stickt gern.


2.
a)durch Sticken (1) hervorbringen, anfertigen: Monogramme [auf Taschentücher, in die Tischdecken] s.;

b)mit einer Stickerei (2 a) versehen: <meist im 2. Part.:> eine gestickte Bluse.

sticken  

[sw. V.; hat] [mhd., ahd. sticken= fest zusammenstecken zu Stich u. eigtl.= stechen] (Handarb.): 1. [durch bestimmte Stiche (4 b) mit [farbigem] Garn, [farbiger] Wolle o.Ä. Verzierungen, Muster auf Stoff o.Ä. anbringen: sie stickt gern. 2. a) durch Sticken (1) hervorbringen, anfertigen: Monogramme [auf Taschentücher, in die Tischdecken] s.; b) mit einer Stickerei (2 a) versehen: [meist im 2.Part.:] eine gestickte Bluse.
sticken  

v.
<-k·k-> 'sti·cken <V.t. u. V.i.; hat> Stoff mit Stichen verzieren; eine Decke, ein Kissen, ein Kleid ~ [<mhd. sticken <ahd. sticchen „stechen; mit feinen Stichen erhabene Figuren nähen“, urspr. „Stiche machen“ <germ. *stikjan; Stich]
['sticken]
[sticke, stickst, stickt, sticken, stickte, sticktest, stickten, sticktet, stickest, sticket, stick, gestickt, stickend]