[ - Collapse All ]
stickig  

stị|ckig <Adj.> [zu veraltet sticken = ersticken]: (von Luft, bes. in Räumen) so schlecht, verbraucht, dass das Atmen beklemmend unangenehm ist: stickige Luft; ein -er Raum (ein Raum mit verbrauchter Luft); im Saal war es furchtbar s.
stickig  

stị|ckig
stickig  

drückend, dumpf, rauchig, schlecht, ungelüftet, verbraucht, verräuchert, zum Schneiden; (abwertend): verpestet; (salopp abwertend): miefig; (ostmd.): dämsig.
[stickig]
[stickiger, stickige, stickiges, stickigen, stickigem, stickigerer, stickigere, stickigeres, stickigeren, stickigerem, stickigster, stickigste, stickigstes, stickigsten, stickigstem]
stickig  

stị|ckig <Adj.> [zu veraltet sticken = ersticken]: (von Luft, bes. in Räumen) so schlecht, verbraucht, dass das Atmen beklemmend unangenehm ist: stickige Luft; ein -er Raum (ein Raum mit verbrauchter Luft); im Saal war es furchtbar s.
stickig  

Adj. [zu veraltet sticken = ersticken]: (von Luft, bes. in Räumen) so schlecht, verbraucht, dass das Atmen beklemmend unangenehm ist: -e Luft; ein -er Raum (ein Raum mit verbrauchter Luft); im Saal war es furchtbar s.
stickig  

adj.
<-k·k-> 'sti·ckig <Adj.> schwer zum Atmen, zum Ersticken; ~e Luft; hier ist es so ~; ~ heiß [ersticken]
['stickig]
[stickiger, stickige, stickiges, stickigen, stickigem, stickigerer, stickigere, stickigeres, stickigeren, stickigerem, stickigster, stickigste, stickigstes, stickigsten, stickigstem]