[ - Collapse All ]
Stielauge  

Stiel|au|ge, das: (bei bestimmten Krebsarten) auf einer stielförmigen Erhebung sitzendes Facettenauge:

*-n machen, bekommen, kriegen (ugs. scherzh.; auf etw. nicht für möglich Gehaltenes od. sehr Erstrebenswertes in deutlich sichtbarer Weise mit Überraschung, Neugierde, Begehrlichkeit blicken).
Stielauge  

Stiel|au|ge (ugs. scherzh. in Stielaugen machen)
Stielauge  

Stiel|au|ge, das: (bei bestimmten Krebsarten) auf einer stielförmigen Erhebung sitzendes Facettenauge:

*-n machen, bekommen, kriegen (ugs. scherzh.; auf etw. nicht für möglich Gehaltenes od. sehr Erstrebenswertes in deutlich sichtbarer Weise mit Überraschung, Neugierde, Begehrlichkeit blicken).
Stielauge  

n.
<n. 28> auf bewegl. Stiel sitzendes Auge mancher Krebstiere; ~n machen <fig.> etwas od. jmdn. begierig od. neugierig anblicken;
['Stiel·au·ge]
[Stielaugen]