[ - Collapse All ]
stillschweigend  

stịll|schwei|gend <Adj.>:
a) ohne ein Wort zu sagen: etw. s. hinnehmen;

b)ohne förmliche, offizielle Abmachung; ohne dass darüber geredet worden wäre: eine -e Übereinkunft; etw. s. zu den Akten legen.
stillschweigend  

stịll|schwei|gend
stillschweigend  

a) ohne darüber zu reden, ohne etwas zu sagen, ohne Worte, schweigend, still, wortlos.

b) geheim, heimlich, im Geheimen/Stillen/Verborgenen, ohne förmliche/offizielle Abmachung, ohne jedes Aufheben, still, unauffällig, unbemerkt, unbeobachtet, verborgen; (ugs.): sang- und klanglos.

[stillschweigend]
[stillschweigender, stillschweigende, stillschweigendes, stillschweigenden, stillschweigendem, stillschweigenderer, stillschweigendere, stillschweigenderes, stillschweigenderen, stillschweigenderem, stillschweigendester, stillschweigendeste, stillschweigendestes, stillschweigendesten, stillschweigendestem]
stillschweigend  

stịll|schwei|gend <Adj.>:
a) ohne ein Wort zu sagen: etw. s. hinnehmen;

b)ohne förmliche, offizielle Abmachung; ohne dass darüber geredet worden wäre: eine -e Übereinkunft; etw. s. zu den Akten legen.
stillschweigend  

Adj.: a) ohne ein Wort zu sagen: etw. s. hinnehmen; b) ohne förmliche, offizielle Abmachung; ohne dass darüber geredet worden wäre: eine -e Übereinkunft; etw. s. zu den Akten legen.
stillschweigend  

adj.
ohne zu sprechen, schweigend
[stillschweigend]
[stillschweigender, stillschweigende, stillschweigendes, stillschweigenden, stillschweigendem, stillschweigenderer, stillschweigendere, stillschweigenderes, stillschweigenderen, stillschweigenderem, stillschweigendester, stillschweigendeste, stillschweigendestes, stillschweigendesten, stillschweigendestem]