[ - Collapse All ]
stopp  

Stọpp der; -s, -s: [unfreiwilliger] Halt, Stockungstopp [∫tɔp]: halt!
stopp  

Stọpp, der; -s, -s [Subst. von ↑ stopp ]:

1.a)das Anhalten aus der Bewegung heraus: beim S. an der Box einen Reifen wechseln;

b)Unterbrechung, vorläufige Einstellung: ein S. für den Import von Butter.



2.(Badminton, Tischtennis) Stoppball.
stọpp <Interj.> [Imperativ von ↑ stoppen ] (ugs.): halt!: »Stopp!«, rief der Posten; s. [mal] (Moment [mal]), das geht nicht!
Stopp  

Stọpp, der; -s, -s (Halt, Unterbrechung; bes. Tennis Stoppball)
stopp  

Aufenthalt, Fahrtunterbrechung, Halt, Pause, Station, Unterbrechung, Zwischenstation, Zwischenstopp; (schweiz.): Zwischenhalt.
[Stopp]
[Stopps]anhalten, aufhören, [bis hierher und] nicht weiter, Ende, genug, halt, keinen Schritt weiter, kein Wort mehr, Schluss, stehen bleiben; (ugs.): aus.
[stopp]
[Stopps]
stopp  

Stọpp, der; -s, -s [Subst. von ↑ stopp]:

1.
a)das Anhalten aus der Bewegung heraus: beim S. an der Box einen Reifen wechseln;

b)Unterbrechung, vorläufige Einstellung: ein S. für den Import von Butter.



2.(Badminton, Tischtennis) Stoppball.
stọpp <Interj.> [Imperativ von ↑ stoppen] (ugs.): halt!: »Stopp!«, rief der Posten; s. [mal] (Moment [mal]), das geht nicht!
stopp  

[Interj.] [Imperativ von stoppen] (ugs.): halt!: ?Stopp!?, rief der Posten; s. [mal] (Moment [mal]), das geht nicht!
stopp  

n.
<m. 6> das Anhalten von Kraftwagen, um mitgenommen zu werden (Auto~); einen ~ reißen <schweiz.; umg.> scharf bremsen;
[Stopp1]
[Stopps]

n.
<m. 6> = Stoppball; <künftig für> Stop
[Stopp2]
[Stopps]n.
<nddt.> halt! [zu stoppen „anhalten, stillstehen lassen“, <engl. stop]
[stopp!]
[stopps]