[ - Collapse All ]
Strömung  

Strö|mung, die; -, -en:

1.das Strömen; strömende, fließende Bewegung (von Wasser od. Luft), Strom (2) : eine warme, kalte, schwache, starke, reißende S.; gefährliche -en; die -en der Luft; eine S. erfasste ihn, riss ihn um; das Wasser hat hier tückische -en; gegen die S., mit der S. schwimmen; das Boot wurde von der S. abgetrieben.


2.geistige Bewegung, Richtung, Tendenz: eine politische, literarische S.; die -en der Zeit; nostalgische -en in der Mode.
Strömung  

Strö|mung
Strömung  


1. Drift, Geström, Sog, Strom, Zug.

2. Bewegung, Entwicklung, Mode, Richtung, Schule, Tendenz, Trend, Welle.

[Strömung]
[Strömungen, Stroemung, Stroemungen]
Strömung  

Strö|mung, die; -, -en:

1.das Strömen; strömende, fließende Bewegung (von Wasser od. Luft), Strom (2): eine warme, kalte, schwache, starke, reißende S.; gefährliche -en; die -en der Luft; eine S. erfasste ihn, riss ihn um; das Wasser hat hier tückische -en; gegen die S., mit der S. schwimmen; das Boot wurde von der S. abgetrieben.


2.geistige Bewegung, Richtung, Tendenz: eine politische, literarische S.; die -en der Zeit; nostalgische -en in der Mode.
Strömung  

Lauf, Strömung, Strom
[Lauf, Strom]
Strömung  

n.
<f. 20> strömende Bewegung; <fig.> geistige Bewegung; die ~ des Flusses; eine kalte, warme ~, z.B. im Meer; der Fluss hat eine reißende, starke ~; eine revolutionäre ~ <fig.> gegen die ~ ankämpfen <a. fig.> gegen die herrschende Meinung; eine neue ~ in der deutschen Literatur; sich mit der ~ treiben lassen; das Boot wurde von der ~ fortgerissen
['Strö·mung]
[Strömungen]