[ - Collapse All ]
Strafpredigt  

Straf|pre|digt, die (ugs.): Vorhaltungen in strafendem Ton: jmdm. eine S. halten.
Strafpredigt  

Straf|pre|digt
Strafpredigt  

Maßregelung, Tadel, Verweis, Vorhaltung, Zurechtweisung; (geh.): Schelte; (bildungsspr.): Lektion; (ugs.): Abreibung, Anpfiff, Anranzer, Anraunzer, Anschnauzer, Rüffel, Standpauke, Zigarre; (salopp): Anschiss, Ranzer; (landsch.): Nasenstüber; (landsch. ugs.): Staucher, Wischer.
[Strafpredigt]
[Strafpredigten]
Strafpredigt  

Straf|pre|digt, die (ugs.): Vorhaltungen in strafendem Ton: jmdm. eine S. halten.
Strafpredigt  

n.
<f. 20> längere eindringliche Ermahnung, vorwurfsvolles Schelten; Sy Strafrede; jmdm. eine ~ halten
['Straf·pre·digt]
[Strafpredigten]