[ - Collapse All ]
strahlen  

strah|len <sw. V.; hat> [urspr. vom Blitz gesagt]:

1.a)Lichtstrahlen aussenden; große Helligkeit verbreiten; leuchten: das Licht strahlt [hell]; die Sterne strahlen; die Sonne strahlt am, vom Himmel; ein strahlend heller Tag; strahlendes (sonniges) Wetter; bei strahlendem Sonnenschein; das ganze Haus strahlt vor Sauberkeit; <1. Part.:> sie ist eine strahlende Schönheit, der strahlende Mittelpunkt;

b)glänzen, funkeln: der Diamant strahlt; ihre Augen strahlten vor Begeisterung.



2.sehr froh u. glücklich aussehen: da strahlte er; vor Freude, Stolz s.; über das ganze Gesicht, über beide Backen s.; <1. Part.:> mit strahlendem Gesicht.


3.Strahlen (3) aussenden: radioaktives Material strahlt; strahlende Materie.
strahlen  

strah|len
strahlen  


1. a) Helligkeit verbreiten, leuchten, scheinen.

b) aufleuchten, blinken, blitzen, funkeln, glänzen, glitzern, leuchten.

2. sich freuen, fröhlich/glücklich sein, voller Freude sein; (geh.): sich entzücken, guter Dinge sein; (ugs.): [ganz/rein] aus dem Häuschen sein; (ugs. scherzh.): grinsen/lachen/strahlen wie ein Honigkuchenpferd.

3. aussenden, ausstrahlen, verbreiten, verströmen; (Physik): emittieren.

[strahlen]
[Strahlens, strahle, strahlst, strahlt, strahlte, strahltest, strahlten, strahltet, strahlest, strahlet, strahl, gestrahlt, strahlend]
strahlen  

strah|len <sw. V.; hat> [urspr. vom Blitz gesagt]:

1.
a)Lichtstrahlen aussenden; große Helligkeit verbreiten; leuchten: das Licht strahlt [hell]; die Sterne strahlen; die Sonne strahlt am, vom Himmel; ein strahlend heller Tag; strahlendes (sonniges) Wetter; bei strahlendem Sonnenschein; das ganze Haus strahlt vor Sauberkeit; <1. Part.:> sie ist eine strahlende Schönheit, der strahlende Mittelpunkt;

b)glänzen, funkeln: der Diamant strahlt; ihre Augen strahlten vor Begeisterung.



2.sehr froh u. glücklich aussehen: da strahlte er; vor Freude, Stolz s.; über das ganze Gesicht, über beide Backen s.; <1. Part.:> mit strahlendem Gesicht.


3.Strahlen (3) aussenden: radioaktives Material strahlt; strahlende Materie.
strahlen  

[sw. V.; hat] [urspr. vom Blitz gesagt]: 1. a) Lichtstrahlen aussenden; große Helligkeit verbreiten; leuchten: die Sterne strahlen; das Licht strahlt [hell]; die Sonne strahlt am, vom Himmel; ein strahlend heller Tag; strahlendes (sonniges) Wetter; bei strahlendem Sonnenschein; Ü das ganze Haus strahlt vor Sauberkeit; [1. Part.:] sie ist eine strahlende Schönheit, der strahlende Mittelpunkt; b) glänzen, funkeln: der Diamant strahlt; ihre Augen strahlten vor Begeisterung. 2. sehr froh u. glücklich aussehen: da strahlte er; vor Freude, Stolz s.; über das ganze Gesicht, über beide Backen s.; [1. Part.:] mit strahlendem Gesicht. 3. Strahlen (3) aussenden: radioaktives Material strahlt; strahlende Materie.
strahlen  

n.
die aus elektromagnetischen Wellen bestehenden Licht-, Röntgen- u. Gammastrahlen sowie die aus Elementarteilchen bestehenden Strahlen, z.B. Alpha-, Beta-, Kathodenstrahlen
[Strahlen <Pl.; physikal. Sammelbez. für>]
[Strahlens, Strahle, Strahlst, Strahlt, Strahlen, Strahlte, Strahltest, Strahlten, Strahltet, Strahlest, Strahlet, Strahl, geStrahlt, Strahlend]n.
<V.i.; hat> Strahlen aussenden (Licht, Sonne); glänzen, funkeln (Edelsteine); glücklich aussehen; die Sonne strahlt am Himmel; sie strahlte übers ganze Gesicht; ihre Augen strahlten vor Begeisterung, Freude, Glück; jmdn. ~d ansehen; mit ~den Augen, ~dem Blick, Gesicht; an einem ~den Sommertag
['strah·len]
[strahlens, strahle, strahlst, strahlt, strahlen, strahlte, strahltest, strahlten, strahltet, strahlest, strahlet, strahl, gestrahlt, strahlend]