[ - Collapse All ]
Strecke  

Strẹ|cke, die; -, -n [zu ↑ strecken ; mhd. in: zilstrecke = Strecke Wegs]:

1.a)Stück, Abschnitt eines [zurückzulegenden] Weges von bestimmter od. unbestimmter Entfernung: eine lange, weite, kurze, kleine S.; es ist eine ziemliche, ordentliche, beträchtliche, ungeheure S. bis dorthin; eine schwierige S., eine S. von 20 km bewältigen, zurücklegen; jmdn. eine S. [Weges] begleiten; die S. bis zur Grenze schaffen wir in einer Stunde; die Pilotin fliegt diese S. (Route) öfter; das Land war über weite -n [hin] (war weithin, zu großen Teilen) überschwemmt; das Buch war über einige -n (in einigen Passagen) ziemlich langweilig;

*auf der S. bleiben (ugs.: nicht mehr weiterkönnen, aufgeben müssen, scheitern: bei dem scharfen Konkurrenzkampf ist er auf der S. geblieben. verloren gehen, vereitelt werden, zunichtewerden: die Reformen sind auf der S. geblieben);

b)Abschnitt, Teil einer Eisenbahnlinie, einer Gleisanlage zwischen zwei Stationen: die S. Saarbrücken-Paris, zwischen Saarbrücken und Paris fährt sie öfter; eine S. ausbauen; eine S. (die Gleise eines bestimmten Abschnitts) kontrollieren, begehen, abgehen; der Zug hielt auf freier/offener S. (außerhalb eines Bahnhofs);

c)(Sport) für einen Wettkampf festgelegte Entfernung, genau abgemessener Weg, den ein Sportler bei einem Rennen o. Ä. zurücklegen muss: viele Zuschauer säumten die S., waren an der S.; sie läuft, schwimmt nur die kurzen -n; auf die S. gehen (starten); die Läuferinnen sind noch auf der S. (unterwegs).



2.(Geom.) durch zwei Punkte begrenzte gerade Linie: die S. auf der Geraden abtragen.


3.(Bergbau) (der Zu- u. Abfuhr von Materialien dienender) horizontaler Grubenbau.


4.(Jägerspr.) Gesamtheit des bei einer Jagd erlegten [nach der Jagd geordnet auf der Erde niedergelegten] Wildes: eine ansehnliche S. von fünfzig Hasen;

*etw. (ein Tier) zur S. bringen (Jägerspr.; ein Tier erlegen, auf der Jagd töten); jmdn. zur S. bringen (jmdn. [nach langer Verfolgung] überwältigen, verhaften, töten. jmdn. zu Fall bringen, erledigen).
Strecke  

Strẹ|cke, die; -, -n (Bergmannsspr. auch meist waagerecht vorgetriebener Grubenbau); zur Strecke bringen (Jägerspr. erlegen)
Strecke  

a) Abschnitt, Bereich, Geländeteil, Raum, Region, Sektor, Stück, Teil[bereich], Teilgebiet, Teilstück, Weg, Zone.

b) Linie, Verbindung, Verkehrslinie, Schienenweg.

c) Absatz, Abschnitt, Ausschnitt, Kapitel, Paragraf, Passage, Stelle, Stück, Teil[bereich], Teilstück; (bildungsspr.): Passus.

d) Abstand, Entfernung, Etappe, Spanne, [Teil]stück, Weg[länge]; (bildungsspr.): Distanz; (ugs.): Ecke, Ende; (bes. Sport): Weite.

[Strecke]
[Strecken]
Strecke  

Strẹ|cke, die; -, -n [zu ↑ strecken; mhd. in: zilstrecke = Strecke Wegs]:

1.
a)Stück, Abschnitt eines [zurückzulegenden] Weges von bestimmter od. unbestimmter Entfernung: eine lange, weite, kurze, kleine S.; es ist eine ziemliche, ordentliche, beträchtliche, ungeheure S. bis dorthin; eine schwierige S., eine S. von 20 km bewältigen, zurücklegen; jmdn. eine S. [Weges] begleiten; die S. bis zur Grenze schaffen wir in einer Stunde; die Pilotin fliegt diese S. (Route) öfter; das Land war über weite -n [hin] (war weithin, zu großen Teilen) überschwemmt; das Buch war über einige -n (in einigen Passagen) ziemlich langweilig;

*auf der S. bleiben (ugs.: nicht mehr weiterkönnen, aufgeben müssen, scheitern: bei dem scharfen Konkurrenzkampf ist er auf der S. geblieben. verloren gehen, vereitelt werden, zunichtewerden: die Reformen sind auf der S. geblieben);

b)Abschnitt, Teil einer Eisenbahnlinie, einer Gleisanlage zwischen zwei Stationen: die S. Saarbrücken-Paris, zwischen Saarbrücken und Paris fährt sie öfter; eine S. ausbauen; eine S. (die Gleise eines bestimmten Abschnitts) kontrollieren, begehen, abgehen; der Zug hielt auf freier/offener S. (außerhalb eines Bahnhofs);

c)(Sport) für einen Wettkampf festgelegte Entfernung, genau abgemessener Weg, den ein Sportler bei einem Rennen o. Ä. zurücklegen muss: viele Zuschauer säumten die S., waren an der S.; sie läuft, schwimmt nur die kurzen -n; auf die S. gehen (starten); die Läuferinnen sind noch auf der S. (unterwegs).



2.(Geom.) durch zwei Punkte begrenzte gerade Linie: die S. auf der Geraden abtragen.


3.(Bergbau) (der Zu- u. Abfuhr von Materialien dienender) horizontaler Grubenbau.


4.(Jägerspr.) Gesamtheit des bei einer Jagd erlegten [nach der Jagd geordnet auf der Erde niedergelegten] Wildes: eine ansehnliche S. von fünfzig Hasen;

*etw. (ein Tier) zur S. bringen (Jägerspr.; ein Tier erlegen, auf der Jagd töten); jmdn. zur S. bringen (jmdn. [nach langer Verfolgung] überwältigen, verhaften, töten. jmdn. zu Fall bringen, erledigen).
Strecke  

n.
<-k·k-> 'Stre·cke <f. 19>
1 bestimmte od. unbestimmte Entfernung, Teilstück, Abschnitt eines Weges (Weg~); <Sp.> bei einem Rennen zurückzulegender Weg; <Math.> durch zwei Punkte begrenzte Gerade; <Bgb.> waagerechter Grubenbau, der von einem anderen Grubenbau ausgeht; <Eisenb.> Abschnitt einer Bahnlinie, bes. zwischen zwei Bahnhöfen, Gleisabschnitt; Bahnlinie, Route; <kurz für> Streckmaschine; <Jägerspr.> Ort, an dem die Jagdbeute niedergelegt wird; die Jagdbeute selbst
2 ;die ~ Frankfurt-Hamburg
3 der Zug hielt auf freier ~ außerhalb eines Bahnhofs; eine große, kleine, kurze, übersichtliche, weite ~; es ist noch eine gute ~ (Weges) bis dorthin; wir sind heute eine tüchtige ~ marschiert
4 auf der ~ (liegen) bleiben unterwegs liegen bleiben, nicht mehr weiterkommen; auf der ~ nach München; eine ~ von 10 Kilometern; einen Hasen zur ~ bringen <Jägerspr.> erlegen; jmdn. zur ~ bringen <fig.> überwältigen, besiegen;
5 ;welche ~ bist du gefahren?
['Strecke]
[Strecken]