[ - Collapse All ]
Streichung  

Strei|chung, die; -, -en:
a)das Streichen; (3); Kürzung: einige -en im Drehbuch vornehmen; eine S. rückgängig machen; die S. von Subventionen; die ersatzlose S. (Abschaffung) des § 218 fordern;

b)gestrichene Stelle in einem Text: -en kenntlich machen.
Streichung  

Strei|chung
Streichung  

a) Abbau, Abschaffung, Abstriche, Begrenzung, Beschneidung, Beschränkung, Beseitigung, Einsparung, Kürzung, Raffung, Reduzierung, Schmälerung, Senkung, Verkürzung, Verminderung, Verringerung; (geh.): Minderung; (bildungsspr.): Dezimierung, Reduktion; (bes. Fachspr.): Limitierung.

b) Auflösung, Auslassung, Außerkraftsetzung, Entfernung, Fortlassung, Kürzung, Löschung, Raffung, Weglassung; (bildungsspr.): Annullierung, Eliminierung; (geh.): Tilgung; (Bankw., Kaufmannsspr.): Stornierung, Stornobuchung.

[Streichung]
[Streichungen]
Streichung  

Strei|chung, die; -, -en:
a)das Streichen; (3)Kürzung: einige -en im Drehbuch vornehmen; eine S. rückgängig machen; die S. von Subventionen; die ersatzlose S. (Abschaffung) des § 218 fordern;

b)gestrichene Stelle in einem Text: -en kenntlich machen.
Streichung  

n.
<f. 20> das Streichen; das Gestrichene (im Text)
['Strei·chung]
[Streichungen]