[ - Collapse All ]
Streik  

Streik, der; -[e]s, -s, selten: -e [engl. strike, zu: to strike, ↑ streiken ]: gemeinsame, meist gewerkschaftlich organisierte Arbeitsniederlegung von Arbeitnehmern zur Durchsetzung bestimmter wirtschaftlicher, sozialer, die Arbeit betreffender Forderungen; Ausstand (1) : ein langer, spontaner, wilder Streik; ein S. für höhere Löhne, gegen die Beschlüsse der Arbeitgeber; einen S. ausrufen, durchführen, [mit Gewalt] niederschlagen, -werfen; einen Betrieb durch S. stilllegen; im S. stehen; in [den] S. treten; der S. der Ärzte (die Weigerung der Ärzte, Patienten zu versorgen); die Gefangenen wollen ihren S. fortsetzen.
Streik  

Streik, der; -[e]s, -s <engl.> (Arbeitsniederlegung)
Streik  

Arbeitseinstellung, Arbeitskampf, Arbeitsniederlegung, Ausstand, Lohnkampf.
[Streik]
[Streikes, Streiks, Streike, Streiken]
Streik  

Allgemein
Sonstige Begriffe
siehe auch: Aussperrung; Arbeitskampf; Urabstimmung; Arbeitsniederlegung; Gewerkschaft
Streik  

Streik, der; -[e]s, -s, selten: -e [engl. strike, zu: to strike, ↑ streiken]: gemeinsame, meist gewerkschaftlich organisierte Arbeitsniederlegung von Arbeitnehmern zur Durchsetzung bestimmter wirtschaftlicher, sozialer, die Arbeit betreffender Forderungen; Ausstand (1): ein langer, spontaner, wilder Streik; ein S. für höhere Löhne, gegen die Beschlüsse der Arbeitgeber; einen S. ausrufen, durchführen, [mit Gewalt] niederschlagen, -werfen; einen Betrieb durch S. stilllegen; im S. stehen; in [den] S. treten; der S. der Ärzte (die Weigerung der Ärzte, Patienten zu versorgen); die Gefangenen wollen ihren S. fortsetzen.
Streik  

n.
<m. 6 od. m. 1> meist organisierte u. mit bestimmten Forderungen verknüpfte, vorübergehende Arbeitsniederlegung von Arbeitnehmern; Sy Arbeitseinstellung, Arbeitsniederlegung; in (den) ~ treten [<engl. strike „Schlag“; streiken]
[Streik]
[Streikes, Streiks, Streike, Streiken]