[ - Collapse All ]
stremmen  

strẹm|men (landsch. ugs. für zu eng, zu straff sein; beengen); es stremmt; sich stremmen (landsch. für sich anstrengen)
stremmen  

<V.t. u. V.i.; hat; mdt.> beengen; es stremmt es sitzt zu stramm u. beengt den Atem; [<strammen, strämmen „straff anziehen, anspannen“; stramm]
['strem·men]