[ - Collapse All ]
Streuung  

Streu|ung, die; -, -en:

1.in einer gewissen Proportionalität, Gleichmäßigkeit erfolgende Verteilung, Verbreitung: eine breite S. der Werbung.


2.das Streuen (3) .


3.a) das Abweichen vom eigentlichen Ziel: die S. einer Waffe;

b)(Fachspr.) das Streuen, (4 b), das Abweichen von der geraden Linie: die S. des Lichts;

c)(Statistik) das Streuen, (4 c), das Abweichen von einem Mittelwert: die S. der Werte.



4.(Med.) das Streuen (5) .
Streuung  

Streu|ung
Streuung  

Streu|ung, die; -, -en:

1.in einer gewissen Proportionalität, Gleichmäßigkeit erfolgende Verteilung, Verbreitung: eine breite S. der Werbung.


2.das Streuen (3).


3.
a) das Abweichen vom eigentlichen Ziel: die S. einer Waffe;

b)(Fachspr.) das Streuen, (4 b)das Abweichen von der geraden Linie: die S. des Lichts;

c)(Statistik) das Streuen, (4 c)das Abweichen von einem Mittelwert: die S. der Werte.



4.(Med.) das Streuen (5).
Streuung  

n.
<f. 20; unz.> das Streuen; Richtungsänderung von Teilen einer Strahlung (z. B. Licht) beim Durchlaufen od. bei Reflexion an der rauen Oberfläche eines Mediums; Änderung der Bewegungsrichtung eines atomaren Teilchens beim Vorbeilaufen an einem Kraftzentrum (z.B. einem Atom)
['Streu·ung]
[Streuungen]