[ - Collapse All ]
Stromer  

Stro|mer, der; -s, - [1: mhd. (Gaunerspr.) strōmer, wohl zu: strōmen = stürmend einherziehen]:

1.(ugs. abwertend) Landstreicher: wo hat der kleine S. (fam.; Herumtreiber) denn wieder gesteckt?


2. <meist Pl.> (Jargon) Stromerzeuger, jmd., der mit der Stromerzeugung befasst ist.
Stromer  

Stro|mer (ugs. für Herumtreiber, Landstreicher, Strolch; meist Plur.: Wirtsch. Stromerzeuger)
Stromer  

Stro|mer, der; -s, - [1: mhd. (Gaunerspr.) strōmer, wohl zu: strōmen = stürmend einherziehen]:

1.(ugs. abwertend) Landstreicher: wo hat der kleine S. (fam.; Herumtreiber) denn wieder gesteckt?


2. <meist Pl.> (Jargon) Stromerzeuger, jmd., der mit der Stromerzeugung befasst ist.
Stromer  

n.
<m. 3; umg.> Landstreicher, Strolch; stets zu Streichen aufgelegtes Kind, Schlingel; du kleiner ~ [rotw.; zu mhd. stromen „strömen, stürmend einherziehen“]
['Stro·mer]
[Stromers]