[ - Collapse All ]
stubenrein  

stu|ben|rein <Adj.>:
a) (von Hunden u. Katzen) so zur Sauberkeit erzogen, dass die Notdurft nur im Freien verrichtet wird: das Tier ist s.;

b)(scherzh.) nicht unanständig, nicht anstößig, moralisch sauber: der Witz ist s.
stubenrein  

stu|ben|rein
stubenrein  

a) abgerichtet, erzogen, rein, sauber; (bes. österr.): zimmerrein; (ugs.): trocken.

b) anständig, einwandfrei, gesellschaftsfähig, korrekt, nicht anstößig, salonfähig, sauber; (bes. österr.): zimmerrein; (geh.): schicklich.

[stubenrein]
[stubenreiner, stubenreine, stubenreines, stubenreinen, stubenreinem, stubenreinerer, stubenreinere, stubenreineres, stubenreineren, stubenreinerem, stubenreinster, stubenreinste, stubenreinstes, stubenreinsten, stubenreinstem]
stubenrein  

stu|ben|rein <Adj.>:
a) (von Hunden u. Katzen) so zur Sauberkeit erzogen, dass die Notdurft nur im Freien verrichtet wird: das Tier ist s.;

b)(scherzh.) nicht unanständig, nicht anstößig, moralisch sauber: der Witz ist s.
stubenrein  

Adj.: a) (von Hunden u. Katzen) so zur Sauberkeit erzogen, dass die Notdurft nur im Freien verrichtet wird: das Tier ist s.; b) (scherzh.) nicht unanständig, nicht anstößig, moralisch sauber: der Witz ist s.
stubenrein  

adj.
<Adj.> das Zimmer nicht verunreinigend (Hund); der Witz ist nicht ganz ~ <fig.; umg.> der Witz ist anstößig, schlüpfrig, unanständig;
['stu·ben·rein]
[stubenreiner, stubenreine, stubenreines, stubenreinen, stubenreinem, stubenreinerer, stubenreinere, stubenreineres, stubenreineren, stubenreinerem, stubenreinster, stubenreinste, stubenreinstes, stubenreinsten, stubenreinstem]