[ - Collapse All ]
subalpin  

sub|al|pin, sub|al|pi|nisch:

1.(Geogr.) räumlich unmittelbar an die Alpen anschließend.


2.(von der Nadelwaldzone in 1 600-2 000 m Höhe) bis zur Baumgrenze reichend
subalpin  

sub|al|pin, (seltener:) sub|al|pi|nisch <Adj.> [zu lat. sub = unter(halb) u. ↑ alpin ] (Geogr.): zum Bereich zwischen der oberen Grenze des Bergwalds u. der Baumgrenze gehörend.
[subalpinisch]
subalpin  

sub|al|pin, sub|al|pi|nisch <lat.> (Geogr. räumlich an die Alpen anschließend; bis zur Nadelwaldgrenze reichend)
[subalpinisch]
subalpin  

sub|al|pin, (seltener:) sub|al|pi|nisch <Adj.> [zu lat. sub = unter(halb) u. ↑ alpin] (Geogr.): zum Bereich zwischen der oberen Grenze des Bergwalds u. der Baumgrenze gehörend.
[subalpinisch]
subalpin  

<Adj.> unter der alpinen Höhenstufe liegend [<sub… + alpin]
[sub·al'pin]