[ - Collapse All ]
subordinieren  

sub|or|di|nie|ren:

1.(Sprachw.) einen Satz unterordnend bilden; subordinierende Konjunktion: unterordnendes Bindewort.


2.(veraltend) einer weisungsbefugten Institution unterstellen
subordinieren  

sub|or|di|nie|ren <sw. V.; hat> [mlat. subordinare, aus lat. sub = unter u. ordinare, ↑ ordinieren ]:

1.<meist im 1. od. 2. Part.> (Sprachw.) (einen Satz) unterordnend (2) bilden <meist im 1. od. 2. Part.>: ein subordinierter Satz; subordinierende (unterordnende) Konjunktion.


2.(veraltend, noch bildungsspr.) unterordnen (3 a) .
subordinieren  

sub|or|di|nie|ren <sw. V.; hat> [mlat. subordinare, aus lat. sub = unter u. ordinare, ↑ ordinieren]:

1.<meist im 1. od. 2. Part.> (Sprachw.) (einen Satz) unterordnend (2) bilden <meist im 1. od. 2. Part.>: ein subordinierter Satz; subordinierende (unterordnende) Konjunktion.


2.(veraltend, noch bildungsspr.) unterordnen (3 a).
subordinieren  

[sw. V.; hat] [mlat. subordinare, aus lat. sub= unter u. ordinare, ordinieren]: 1. (Sprachw.) (einen Satz) unterordnend (2) bilden [meist im 1. od. 2. Part.]: ein subordinierter Satz; subordinierende (unterordnende) Konjunktion. 2. (veraltend, noch bildungsspr.) unterordnen (3 a).
subordinieren  

v.
<V.t.; hat> unterordnen; Ggs koordinieren; ~de Konjunktion K., die einen Nebensatz mit einem Hauptsatz verbindet; [<mlat. subordinare; zu lat. sub „unter“ + ordinare „(an)ordnen“]
[sub·or·di'nie·ren]
[subordiniere, subordinierst, subordiniert, subordinieren, subordinierte, subordiniertest, subordinierten, subordiniertet, subordinierest, subordinieret, subordinier, subordiniert, subordinierend]