[ - Collapse All ]
Suche  

Su|che, die; -, -n [mhd. suoche, ahd. in: hūssuacha = Durchsuchung]:

1.Vorgang, Tätigkeit des Suchens: eine vergebliche S.; die S. nach den Verschütteten aufgeben; auf der S. nach einem Job, einer Frau, dem Sinn des Lebens sein (einen Job, eine Frau, den Sinn des Lebens suchen); etw. nach langer S. wieder finden; auf die S. gehen, sich auf die S. [nach jmdm., etw.] machen (aufbrechen, um jmdn., etw. zu suchen); jmdn. auf die S. [nach jmdm., etw.] schicken (jmdn. ausschicken, jmdn., etw. zu suchen).


2. (Jägerspr.) Jagd (bes. auf Niederwild), bei der das Wild von Hunden gesucht u. aufgescheucht wird.
Suche  

Su|che, die; -, Plur. (Jägerspr.:) -n
Suche  

Erkundung, Fahndung, Nachforschung.
[Suche]
[Suchen]
Suche  

Su|che, die; -, -n [mhd. suoche, ahd. in: hūssuacha = Durchsuchung]:

1.Vorgang, Tätigkeit des Suchens: eine vergebliche S.; die S. nach den Verschütteten aufgeben; auf der S. nach einem Job, einer Frau, dem Sinn des Lebens sein (einen Job, eine Frau, den Sinn des Lebens suchen); etw. nach langer S. wieder finden; auf die S. gehen, sich auf die S. [nach jmdm., etw.] machen (aufbrechen, um jmdn., etw. zu suchen); jmdn. auf die S. [nach jmdm., etw.] schicken (jmdn. ausschicken, jmdn., etw. zu suchen).


2. (Jägerspr.) Jagd (bes. auf Niederwild), bei der das Wild von Hunden gesucht u. aufgescheucht wird.
Suche  

n.
<f. 19; unz.> das Suchen, Aufspüren, Nachforschung, Fahndung; sich auf die ~ begeben, machen; auf die ~ gehen; jmdn. auf die ~ schicken; ich bin auf der ~ nach einem Hotel, einer Stellung, einer Wohnung; die polizeiliche ~ nach dem Verbrecher
['Su·che]
[Suchen]