[ - Collapse All ]
Suggestopädie  

Sug|ges|to|pä|die die; - <lat.; gr.>: (urspr. für den Fremdsprachenbereich entwickelte) Lernmethode, die es ermöglichen soll, auf kreativ-spielerische Weise (z. B. durch Malen, Verkleiden, Sketche) möglichst viel innerhalb kurzer Zeit zu lernen
Suggestopädie  

Sug|ges|to||die, die; - [zu griech. paideía = Erziehung, Unterricht]: Lernmethode für Fremdsprachen, die es ermöglichen soll, auf kreativ-spielerische Weise (z. B. durch Malen, Verkleiden, Sketche) möglichst viel innerhalb kürzerer Zeit zu lernen.
Suggestopädie  

Sug|ges|to|pä|die, die; - (ganzheitlich orientierte Lernmethode)
Suggestopädie  

Sug|ges|to||die, die; - [zu griech. paideía = Erziehung, Unterricht]: Lernmethode für Fremdsprachen, die es ermöglichen soll, auf kreativ-spielerische Weise (z. B. durch Malen, Verkleiden, Sketche) möglichst viel innerhalb kürzerer Zeit zu lernen.
Suggestopädie  

n.
Sug·ges·to·pä'die <f. 19; unz.> spielerisch-kreative Lernmethode für Fremdsprachen, mit der ein erhöhtes Lernpensum erzielt werden soll [<Suggestion + grch. paideia „Erziehung, Übung“]
[Sug·ge·sto·pä'die,]
[Suggestopädien]