[ - Collapse All ]
Summe  

Sụm|me die; -, -n <lat.>:

1.Resultat einer Addition.


2.Gesamtzahl.


3.Geldbetrag
Summe  

Sụm|me, die; -, -n [mhd. summe < lat. summa, ↑ Summa ]:

1.(bes. Math.) Ergebnis einer Addition: die S. von 20 und 4 ist, beträgt 24; eine S. errechnen, herausbekommen; die Zahlenreihe ergibt folgende S.; eine vorläufige S. (Bestandsaufnahme) unseres Wissens.


2.Geldbetrag in bestimmter Höhe: eine kleine, größere, beträchtliche, erhebliche, stattliche S.; eine S. von 40 Euro; die volle S. zahlen.


3.(selten) Summa (2) .
Summe  

Sụm|me, die; -, -n; in Summe (österr. für insgesamt)
Summe  

a) Endsumme, Ergebnis, Fazit; (schweiz.): Total; (bildungsspr.): Resultat; Resümee; (veraltet): Summa.

b) [Geld]betrag, Geldsumme.

[Summe]
[Summen]
Summe  

Sụm|me, die; -, -n [mhd. summe < lat. summa, ↑ Summa]:

1.(bes. Math.) Ergebnis einer Addition: die S. von 20 und 4 ist, beträgt 24; eine S. errechnen, herausbekommen; die Zahlenreihe ergibt folgende S.; eine vorläufige S. (Bestandsaufnahme) unseres Wissens.


2.Geldbetrag in bestimmter Höhe: eine kleine, größere, beträchtliche, erhebliche, stattliche S.; eine S. von 40 Euro; die volle S. zahlen.


3.(selten) Summa (2).
Summe  

n.
<f. 19> Ergebnis einer Zusammenrechnung, Gesamtzahl: Geldbetrag; <fig.> Gesamtheit, das Ganze; die ~ einer Addition; ~ aller Erkenntnis, des Wissens; eine beträchtliche, große, hohe, stattliche ~; die runde ~ von 500 Mark; große ~n für etwas anlegen, aufwenden, ausgeben, verbrauchen; die ganze ~ bar bezahlen; dabei wurden große ~n einfach vergeudet, verschleudert, verschwendet [<lat. summa „Gesamtzahl“, eigtl. „oberste (Zahl)“; in der Antike wurde von unten nach oben addiert]
['Sum·me]
[Summen]