[ - Collapse All ]
summen  

1sụm|men <sw. V.; hat> (veraltet):

1. summieren (1 a) .


2. <s. + sich> sich summieren (2) .


2sụm|men <sw. V.> [spätmhd. summen, lautm.]:

1.a)einen leisen, etwas dumpfen, gleichmäßig vibrierenden Ton von sich geben, vernehmen lassen <hat>: die Bienen summen; die Kamera, der Ventilator summt; es summt im Hörer; <subst.:> das Summen der Insekten, des Motors;

b)summend (1 a) irgendwohin fliegen <ist>: Mücken summen um die Lampe.



2.(Töne, eine Melodie) mit geschlossenen Lippen summend (1 a) singen <hat>: ein Lied, eine Melodie, einen Ton s.; <auch o. Akk.-Obj.:> er summte leise vor sich hin.
summen  

sụm|men, sich (veraltet für sich summieren)
summen  

dröhnen, brummen, surren.
[summen]
[summe, summst, summt, summte, summtest, summten, summtet, summest, summet, summ, gesummt, summend]
summen  

1sụm|men <sw. V.; hat> (veraltet):

1. summieren (1 a).


2. <s. + sich> sich summieren (2).


2sụm|men <sw. V.> [spätmhd. summen, lautm.]:

1.
a)einen leisen, etwas dumpfen, gleichmäßig vibrierenden Ton von sich geben, vernehmen lassen <hat>: die Bienen summen; die Kamera, der Ventilator summt; es summt im Hörer; <subst.:> das Summen der Insekten, des Motors;

b)summend (1 a) irgendwohin fliegen <ist>: Mücken summen um die Lampe.



2.(Töne, eine Melodie) mit geschlossenen Lippen summend (1 a) singen <hat>: ein Lied, eine Melodie, einen Ton s.; <auch o. Akk.-Obj.:> er summte leise vor sich hin.
summen  

[sw. V.] [spätmhd. summen, lautm.]: 1. a) einen leisen, etwas dumpfen, gleichmäßig vibrierenden Ton von sich geben, vernehmen lassen [hat]: die Bienen summen; die Kamera, der Ventilator summt; es summt im Hörer; [subst.:] das Summen der Insekten, des Motors; b) summend (1 a) irgendwohin fliegen [ist]: Mücken summen um die Lampe. 2. (Töne, eine Melodie) mit geschlossenen Lippen summend (1 a) singen [hat]: ein Lied, eine Melodie, einen Ton s.; [auch o. Akk.-Obj.:] er summte leise vor sich hin.
summen  

n.
<V.; hat>
1 <V.t.; veraltet> summieren
2 <V. refl.> sich ~ sich summieren, anwachsen; [Summe]
['sum·men1]
[summe, summst, summt, summen, summte, summtest, summten, summtet, summest, summet, summ, gesummt, summend]

n.
<V.t. u. V.i.; hat; bei Bewegung in einer Richtung: ist> einen vibrierenden, anhaltenden Ton von sich geben (wie Insekten), leise, anhaltend brummen, hörbar fliegen (Insekten, Flugzeuge); mit geschlossenen Lippen singen, leise, ohne Worte vor sich hin singen; <umg.; auch poet.> summend fliegen; es summt und brummt; es summt mir in den Ohren; Bienen ~; ein Flugzeug summt über den Himmel; Käfer sind über der Wiese gesummt; ein Lied, eine Melodie ~; ein Summen ertönte im Radio; ein eintöniges Summen war in der Luft; die zweite Strophe wird nur gesummt [lautmalend]
['sum·men2]
[summe, summst, summt, summen, summte, summtest, summten, summtet, summest, summet, summ, gesummt, summend]