If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
Synekdoche  

Sy|n|ẹk|do|che die; -, ...dọchen <gr.-lat.>: (Rhet., Stilk.) das Ersetzen eines Begriffs durch einen engeren od. weiteren Begriff (z. B. Kiel für Schiff)
Synekdoche  

Sy|nẹk|do|che, die; -, ...ọchen [lat. synekdoche < griech. synekdochḗ, eigtl.="das" Mitverstehen] (Rhet.): das Ersetzen eines Begriffs durch einen engeren od. weiteren (z. B. »Dach« für »Haus«).
Synekdoche  

Sy|n|ẹk|do|che [...xe], die; -, -n [...'dɔ...] <griech.> (Rhet., Stilk. Setzung des engeren Begriffs für den umfassenderen)
Synekdoche  

Sy|nẹk|do|che, die; -, ...ọchen [lat. synekdoche < griech. synekdochḗ, eigtl.="das" Mitverstehen] (Rhet.): das Ersetzen eines Begriffs durch einen engeren od. weiteren (z. B. »Dach« für »Haus«).
Synekdoche  

n.
<auch> Sy'nek·do·che <[-dɔ- xe:] f. 19> Stilmittel, bei dem etwas Allgemeines durch etwas Besonderes (Abstraktes durch Konkretes, Gattung durch Einzelwesen) od. umgekehrt ersetzt wird, ;z.B. „der Römer“ statt „alle Römer“, „Schwert“ statt „Waffen“[zu grch. synekdechesthai „mit verstehen“]
[Syn'ek·do·che,]
[Synekdochen]