[ - Collapse All ]
Synkretismus  

Syn|kre|tịs|mus der; - <gr.-nlat.>:

1.Vermischung verschiedener Religionen, Konfessionen od. philosophischer Lehren, meist ohne innere Einheit (z. B. in der späten Antike).


2.↑ Kasussynkretismus
Synkretismus  

Syn|kre|tịs|mus, der; - [spätgriech. sygkrētismós = Vereinigung zweier Streitender gegen einen Dritten]:

1.(bildungsspr.) Vermischung verschiedener Religionen, philosophischer Lehren o. Ä.


2.(Sprachw.) Kasussynkretismus.
Synkretismus  

Syn|kre|tịs|mus, der; - <griech.> (Verschmelzung, Vermischung [von Lehren od. Religionen])
Synkretismus  

Syn|kre|tịs|mus, der; - [spätgriech. sygkrētismós = Vereinigung zweier Streitender gegen einen Dritten]:

1.(bildungsspr.) Vermischung verschiedener Religionen, philosophischer Lehren o. Ä.


2.(Sprachw.) Kasussynkretismus.
Synkretismus  

Synkretismus, Vermischung, Verschmelzung
[Vermischung, Verschmelzung]
Synkretismus  

n.
<m.; -; unz.> Verschmelzung mehrerer Religionen, verschiedener Auffassungen, Standpunkte usw. [zu grch. synkretizein „verbinden“]
[Syn·kre'tis·mus]